Gehrer: Österreichs Schulen sind Top!

Gehrer gratuliert Lehrerinnen und Lehrern zur hohen Anerkennung ihrer Arbeit

Wien, 4. Oktober 2003 (ÖVP-PD) In der diesjährigen Bildungsmonitoring-Umfrage haben rund acht von zehn Befragten den österreichischen Schulen mit den Noten "Sehr gut" oder "Gut" das bislang beste Zeugnis ausgestellt. "Das schöne Ergebnis zeigt, dass die hohe Qualität des Unterrichts und die gute Arbeit unserer Lehrerinnen und Lehrer anerkannt werden. Ich gratuliere den Lehrerinnen und Lehrern, die mit viel Engagement für unsere Jugend und damit für die Zukunft unseres Landes arbeiten, zu diesem Erfolg", erklärte Bildungsministerin Elisabeth Gehrer heute, Samstag, anlässlich des bevorstehenden Lehrer-Welttages am 5. Oktober. ****

Die hohe Qualität der Arbeit unserer Lehrerinnen und Lehrer zeigt sich auch im internationalen Vergleich. So liegt Österreich im PISA-Vergleich in allen Bereichen im obersten Drittel. Im Global Competitiveness Report haben 4.800 internationale Manager Österreichs Schulen im Qualitätsvergleich unter 80 Staaten an erste Stelle gereiht. Für das aktuelle Bildungsmonitoring wurden im Mai dieses Jahres österreichweit 2000 Personen zur Qualität des schul- und Bildungswesens befragt.

Derzeit unterrichten an Österreichs Schulen rund 120.000 Lehrpersonen ca. 1,2 Millionen Schülerinnen und Schüler.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001