Hintner: Weitere 33.000 Euro zur Unterstützung der NÖ Tierheime

Tierhaltung ist verantwortungsvolle Aufgabe

St. Pölten (NÖI) - Am heutigen Welttierschutztag ist es einmal mehr notwendig, die Tierhalter auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe hinzuweisen. Immer wieder werden vor allem Hunde und Katzen von ihren Eigentümern ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Die NÖ Tierheime leisten einen wichtigen Beitrag dafür, dass auch diese Geschöpfe bestmöglich betreut werden. Um den laufenden Betrieb der NÖ Tierheime sicherzustellen, wurde nun vom Land Niederösterreich eine 2. Förderrate für das Jahr 2003 in der Höhe von 33.000 Euro beschlossen, stellt LAbg. Hans Stefan Hintner fest.****

Insgesamt werden heuer die Tierheime in Baden, Bruck an der Leitha, Brunn/Klosterneuburg, Krems, St. Pölten, Wilfersdorf und Wiener Neustadt vom Land mit 105.000 Euro gefördert. Die Einführung der elektronischen Markierung von Hunden kann zusätzlich dazu beitragen, die Tierheime finanziell zu entlasten, unterstreicht Hintner die Forderung der VP NÖ.

Der Umgang mit Tieren ist ein Zeichen für die Qualität einer Gesellschaft. Niederösterreich beweist mit seinen vorbildlichen Tierheimen, dass auch herrenlosen Tieren eine möglichst lebenswerte Umgebung geboten werden kann, so Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003