Pressekonferenz: Wie bauen? Das Buch der Moderne

Das Az W präsentiert erstmals die Architektur aus der Sammlung Marzona

Wien (OTS) - Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Wie bauen? Das Buch der Moderne. Architektur des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung Marzona" am Dienstag, den 07. Oktober, 11 Uhr.

Als Kunstsammler ist Egidio Marzona weltweit ein Begriff. Seine Sammlung umfasst mehr als 1000 Kunstwerke aus den Bereichen Minimal Art, Arte Povera, Conceptual Art und Land Art. Weniger bekannt ist, dass Edigio Marzona sich schon sehr früh auch für Architektur und Design interessierte. Er widmet sich z.B. seit rund 30 Jahren in diversen Publikationen der Erforschung des Bauhauses.

Das Architekturzentrum Wien freut sich, nun als erste Institution die Architektursammlung von Egidio Marzona vorstellen zu können. Gezeigt werden rund 500 Publikationen von z.B. Frank Lloyd Wright, Adolf Behne oder Gordon Matta-Clark - Veröffentlichungen also nicht nur von Architekten oder Theoretikern, sondern auch von Künstlern, die die Grenzen der Kunst aufbrechen und ihren Bezug zur Architektur hinterfragen. Durch die Bedeutung der publizierten Abbildung für die Vermittlung moderner Architektur ergibt sich eine Akzentverschiebung von den Werken selbst hin zu ihren Interpretationen. Gleichzeitig wird damit an die Geschichte der Architektur der Moderne des 20. Jahrhunderts erinnert, als Material des Wissens und der theoretischen Leitsätze.

Ihre Gesprächspartner sind: - Egidio Marzona, Sammler - Elisabetta Bresciani, Kuratorin - Dietmar Steiner, Direktor des Architekturzentrum Wien - Marlies Breuss, Michael Ogertschnig, HOLODECK.at - Ausstellungsarchitektur Eröffnung der Ausstellung: Mittwoch, 08. Oktober 19 Uhr Dauer der Ausstellung: 09. Oktober 2003 02. Februar 2004

Rückfragen & Kontakt:

Ulrike Kahr-Haele
Architekturzentrum Wien
Telefon: 01/522 31 15-23
press@azw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AZW0001