Kristallbad Klopeiner See: Schadenfreude des Bürgermeisters schadet gesamter Region

Bürgermeister Krainz hat Erklärungsnotstand

Klagenfurt (OTS) - Bürgermeister Thomas Krainz ist wohl der
einzige Bürgermeister auf der Welt, der sich über den Rückzug eines Investors freut, betonte heute Tourismusreferent LHStv. Ing. Karl Pfeifenberger. Durch die zu kurze Saison, die zu geringen Schlechtwetteralternativen sowie dem fortlaufenden Strukturwandel können viele Betriebe in Zukunft nicht überleben.

Deswegen ist jede investive Massnahme, wie beispielsweise das Kristallbad-Projekt, außerordentlich wichtig, so Pfeifenberger. Kein Mensch in Unterkärnten versteht es, dass sich ein Bürgermeister über den Abzug eines Investors freut. Die Faktenlage war gewissenhaft geprüft worden, die Liquidität und Bonität wäre gegeben gewesen wie auch die gesamte Finanzierung. Bürgermeister Thomas Krainz hat jetzt nicht nur in der Gemeinde St. Kanzian, sondern in der gesamten Regionen einen sehr massiven Erklärungsbedarf (ENDE).

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgeschäftsstelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0005