Sachverhaltsdarstellung des Wiener Krankenanstaltenverbundes

Wien (OTS) - Folgender Vorfall ereignete sich im KAV-Geriatriezentrum Am Wienerwald, Pavillon 7/2 rechts, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag:

Im Nachtdienst waren zwei Pflegehelferinnen und eine Oberärztin. Um 21.30 Uhr hörte eine der Pfleghelferinnen einen Patienten rufen. Als sie das Zimmer betrat, sah sie Herrn S. regungslos auf dem Boden zwischen zwei Betten liegen. Die Pflegehelferin verständigte umgehend die diensthabende Ärztin. Diese fand Herrn S. puls- und drucklos und stellte den Tod fest.

Herr M. - er hatte gerufen - hatte deutliche Kratzspuren im Gesicht und blaue Flecken am Hals und teilte mit, von Herrn S. attackiert worden zu sein. Herr S. lag parallel zwischen den Betten, eine äußere Verletzung war nicht festzustellen. Der Sachverhalt wurde von Polizei und Kriminalpolizei aufgenommen, der Tote vom Amtsarzt untersucht und in das Gerichtsmedizinische Institut überstellt. Die Angehörigen wurden verständigt und über die Todesumstände informiert. (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016