Blecha: Pensionistenverband begrüßt bessere Verständlichkeit in ORF-Sendungen

"Ältere verstehen oft nur Bahnhof"

Wien (SK) "Ich begrüße die Initiative des ORF-Publikumsrates bzw. die Empfehlung an die ORF-Geschäftsführung, für eine verbesserte Verständlichkeit in den ORF-Informationssendungen zu sorgen", erklärte Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst der Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs, Karl Blecha. "In unserer schnelllebigen Zeit ist es nämlich nicht nur für ältere Menschen schwer, genau zu wissen bzw. zu verstehen, was sich hinter Fachbegriffen, Abkürzungen oder Fremdwörtern verbirgt", sagte Blecha. ****

"ECOFIN, Gats, SARS, Gender Mainstreaming, Shareholder-value sind Begriffe, die nur Insider verstehen. Gerade der ORF als nationales Trägermedium hat hier die Aufgabe, die österreichische Sprachkultur zu betonen und allgemein verständliche Erklärungen zu liefern", betonte Blecha. "Ich freue mich daher sehr über den ORF-Schwerpunkt Sprache und Verständlichkeit und ein diesbezügliches Aus- und Weiterbildungsprogramm für Journalisten und Programmgestalter."

Wie der Pensionistenverbandspräsident bekannt gab, ist er auch mit Problemen ältere Menschen mit der "Computer- und Internet-Sprache" konfrontiert. "Bei 'URL, Homepage und Provider' verstehen viele nur 'Bahnhof'. Hier wird der Pensionistenverband im Rahmen einer speziellen Veranstaltungsserie gemeinsam mit der Telekom Austria für Information und Aufklärung sorgen." Blecha abschließend: "Die Barrieren durch Sprache und neue Technologien müssen durchbrochen werden!" (Schluss) cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001