Erinnerung: Betriebspensionen nach Pensionsreform und Kapitalmarktkrise

Veranstaltung der fünf Gewerkschaften mit ExpertInnen und BetriebsrätInnen

Wien (GMT, ANG, GdC, DJP, GPA/ÖGB). Die Pensionsmaßnahmen der Regierung und die Verschlechterungen für Anwarts- und Leistungsberechtigte in der zweiten Pensionssäule bedeuten für BetriebsrätInnen und Gewerkschaften neue und große Herausforderungen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, in Anbetracht der neuen Situation einen Überblick über die Entwicklungschancen der zweiten Säule nach der Kapitalmarktkrise und der Verschlechterung des Pensionskassengesetzes zu geben und gemeinsame Gestaltungsoptionen aufzuzeigen. Wir laden auch die VertreterInnen der Medien herzlich zu dieser Veranstaltung ein.++++

Zeit: Montag, 6. Oktober 2003, 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Hotel Ibis, 1060 Wien, Mariahilfer Gürtel 22-24

PROGRAMM:
09:00 - 09:15 Uhr - Begrüßung
Karl Haas, Zentralsekretär der Gewerkschaft Metall - Textil und Obmann der PV
09:15 - 09:45 Uhr - Rolle der betrieblichen Altersvorsorge in Österreich
Hans Sallmutter, Vorsitzender der Gewerkschaft der Privatangestellten 09:45 - 10:15 Uhr - Die Rolle der ArbeitnehmervertreterInnen in den Pensionskassen
Mag. Bernhard Achitz, Abteilungsleiter der Abteilung Sozialpolitik (ÖGB)

10:15 - 10:30 Uhr Pause

10:30 - 11:15 Uhr - Die aktuelle Novelle zum Pensionskassengesetz mit besonderer Berücksichtigung der Mindestverzinsung
Dr. Otto Farny, Leiter der Abteilung Steuerrecht (AK)
11:15 - 11:45 Uhr - Künftige Sicherungs- und Kontrollmöglichkeiten bei Veranlagungsgemeinschaften mit nicht mehr aktuellen Zinssätzen Univ. Prof. Dr. Grünbichler (FMA), angefragt
11:45 - 12:15 Uhr Diskussion

12:15 - 14:00 Uhr Mittagspause

14:00 - 14:30 Uhr - § 48a PKG: Der aktuelle KV der Sparkassen
Hedi Fuhrmann, Zentralbetriebsratsvorsitzende (BA-CA) und Vorsitzende des WB-Sparkassen in der GPA
14:30 - 15:00 Uhr - Blackbox Kapitalmarktrisiko: Gestaltungsoptionen und Fallen auf betrieblicher Ebene
Günter Benischek, Zentralbetriebsratsvorsitzender (Erste Bank) und Vorsitzender des WBG Finance in der GPA

15:00 - 15:30 Uhr Pause

15:30 - 16:00 Uhr - Mögliche Absicherung der Zusatzpension durch Betriebsvereinbarungen
Josef Leutner, Betriebsratsvorsitzender (Hewlett-Packard)
16:00 - 17:00 Uhr Diskussion
17:00 Uhr Resümee: Ausblicke und Schlussfolgerungen
Mag. Claudia Kral-Bast, Stellvertretende Leiterin der Interessenvertretung (GPA)

ÖGB, 3. Oktober 2003

15. ÖGB-Bundeskongress:
"Menschen sind unsere Stärke. Arbeit in einem sozialen Europa."
14. bis 17. Oktober 2003, Austria Center Vienna
Mehr unter www.oegb.at

Rückfragen & Kontakt:

GPA
Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
Mobil: 0676/817 111 511
eMail: martin.panholzer@gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001