Gerhard Sorger: Volkswirtschaftslehre, Universität Wien

Wien (OTS) – Univ. Prof. Dipl. Ing. Dr. techn. Gerhard Sorger ist seit 1. September 2003 Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien (Nachfolge Prof. Erich Streissler). ****

Gerhard Sorger, geb. 1961 in Hamburg, studierte Technische Mathematik und Informatik an der Technischen Universität Wien, an der er 1983 den akademischen Grad Dipl. Ing. erhielt und 1986 zum Dr. techn. sub auspiciis praesidentis promovierte. 1982 erhielt er die Lehrbefugnis für Operations Research.

Sorger begann seine berufliche Laufbahn 1985 als Vertragsassistent am Institut für Ökonometrie, Operations Research und Systemtheorie an der TU Wien, 1989 unterbrochen von einem einjährigen Aufenthalt als Post Doctoral Researcher an der University of Toronto. 1991 wechselte er als Universitätsassistent an das Institut für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien. Seit 1999 ist er als Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der University of London tätig.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Makroökonomische Theorie,

Ökonomische Wachstumstheorie und Monetärpolitik. Gerhard Sorger ist ein international anerkannter Wissenschafter, der zu einer Reihe zentraler Fragen der modernen Makroökonomie bedeutende Beiträge geleistet hat.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Öffentlichkeitsarbeit/cb
Tel.: (++43-1) 53 120-5153

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWI0005