Häupl zu Landtagswahlen: Denkzettel für Bundesregierung

Hocherfreut über hervorragende Ergebnisse der SPÖ

Wien (SPW) "Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Oberösterreich und Tirol haben alle unsere Erwartungen übertroffen. Ich freue mich für meine Freunde in den beiden Bundesländern, deren ausgezeichnete Arbeit von den Wählerinnen und Wählern eindrucksvoll honoriert wurde", kommentierte der Vorsitzende der SPÖ Wien, Bürgermeister Michael Häupl am Sonntag Abend die vorläufigen Ergebnisse der Landtagswahlen in Oberösterreich und Tirol. "Eines ist aber klar: Das desaströse Abschneiden der Freiheitlichen ist nicht nur ein Problem der FPÖ, sondern auch ein Problem für die ÖVP und Bundeskanzler Schüssel. Diese Ergebnisse werden neue Diskussionen über die Stabilität und die Arbeitsfähigkeit der Bundesregierung auslösen", betonte Häupl gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. ****

Seit dem Regierungsantritt von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel habe die SPÖ bis auf eine Ausnahme bei allen Wahlen zugelegt, während die FPÖ bei allen Wahlen verloren habe, resümierte der Vorsitzende der SPÖ Wien. Häupl: "Die FPÖ wird sich überlegen müssen, wie sie ihre Zukunft sichern will." Das Wahlergebnis wertete Häupl als "klare Aussage, dass man österreichisches Gut nicht verscherbeln soll" und dass man Politik nicht über die Köpfe der Menschen hinweg machen könne. "Dass die Zuwächse der ÖVP unter deren Erwartungen geblieben sind und dass die FPÖ massive Stimmenverluste hinnehmen musste, ist als klarer Denkzettel gegen die Politik der schwarzblauen Bundesregierung zu sehen. Turbulenzen innerhalb der ÖVP-FPÖ-Koalition sind vorprogrammiert", so Häupl abschließend. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: +43/ 01/ 53 427-235
cell:0699/19583038
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001