Der deutsche PR-Preis 2003 kommt nach Österreich

Wien (OTS) - Dr. Viktor Bauer Public Relations GmbH erhält - nach dem österreichischen Staatspreis 2002 - nun auch den deutschen PR-Preis 2003 - Internationale Juryentscheidung qualifiziert Öffentlichkeitsarbeit der Wiener PR-Agentur als "Best Practice" im gesamten deutschen Sprachraum.

Mit dem deutschen PR-Preis 2003 ist die Dr. Viktor Bauer Public Relations GmbH, Wien, ausgezeichnet worden. Die Verleihung erfolgte im Rahmen einer Galaveranstaltung im Kurhaus in Wiesbaden am Abend des 26. September 2003.

Der deutsche PR-Preis wird von der Deutschen Public Relations Gesellschaft und dem F.A.Z.-Institut jährlich für herausragende fachliche Leistungen auf dem Gebiet der Public Relations verliehen. Mit ihrer Entscheidung würdigt die internationale Jury den von dem Wiener Unternehmen entwickelten Stil der Öffentlichkeitsarbeit als "Best Practice" im gesamten deutschen Sprachraum.

Damit ist Dr. Viktor Bauer Public Relations österreichisch-deutscher "Doppel-Preisträger": Im November 2002 war der Wiener PR-Agentur der vom österreichischen Wirtschaftsminister in Zusammenarbeit mit dem Public Relations Verband Austria ausgeschriebene österreichische Staatspreis für Public Relations verliehen worden, nunmehr folgt zusätzlich der deutsche PR-Preis 2003.

"Die Vergabe der jeweils höchsten fachlichen Auszeichnung für Public Relations sowohl in Österreich wie auch in Deutschland ist eine schöne Anerkennung der Arbeit, die mein Team und ich täglich für alle unsere Kunden leisten. Professionelle Öffentlichkeitsarbeit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Unternehmen und Institutionen. Wir freuen uns, dass unsere Art der strategisch geplanten, sachlichen Öffentlichkeitsarbeit nun diese bemerkenswerte öffentliche Anerkennung findet" sagt Unternehmensgründer und Firmenchef Dr. Viktor Bauer.

Die Dr. Viktor Bauer Public Relations GmbH hat ihren Sitz in Wien und Repräsentanten in Frankfurt und Berlin. Gegenwärtig befindet sich ein weiteres Büro in Graz in Gründung. Die PR-Agentur ist auf Corporate Communications, erfolgreiche Medienarbeit und Lobbying sowie integrierte Kommunikationskonzepte für Banken und Finanzdienstleister, Industrie und Verbände spezialisiert. Das Motto der Agentur lautet "Spitzen-PR für Spitzen-Unternehmen".

Dr. Bauer ist Gründer des International Public Relations Agency Networks (http://www.ipan.biz), einer Gruppe eigentümergeführter PR-Agenturen, mit Mitgliedern in den wichtigsten Hauptstädten West-und Osteuropas.

Um den deutschen PR-Preis 2003 bewarben sich 142 Unternehmen und PR-Agenturen. 18 der eingereichten Projekte erhielten die begehrte Auszeichnung. Das ausgezeichnete Projekt war die PR-Kampagne für den Markteintritt des Starbucks-Konzerns in Österreich.

Anlässlich der Verleihung des deutschen PR-Preises findet am Montag, 29. September 2003, um 18.00 Uhr ein Empfang im Haus der Industrie in Wien 3., Schwarzenbergplatz, mit Wirt-schaftsminister Dr. Martin Bartenstein, IV-Vizepräsident Dr. Veit Sorger sowie der Vizeprä-sidentin der Deutschen PR Gesellschaft, Ruth Witteler-Koch, statt.

Weitere Informationen:
Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V.
St. Augustiner Straße 21
D-53225 Bonn
Tel. +49-228 - 973 92 90
Fax +49-228 - 973 92 89
info@dprg.de
http://www.dprg.de

F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen Mainzer Landstraße 199
D-60326 Frankfurt am Main
Tel. +49-69 - 7591-1888
Fax +49-69 - 7591-1843
info@faz-institut.de
http://www.faz-institut.de

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Viktor Bauer Public Relations GmbH
Aslangasse 93, A-1190 Wien
Tel. +43-1-320 95 45
Fax +43-1-320 95 45-12
public.relations@viktorbauer.com
Homepage: http://www.viktorbauer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001