Recht auf Teilzeit: SPÖ wird FPÖ Gelegenheit geben, zu ihren Ankündigungen zu stehen

Wien (SK) SPÖ-Bundesfrauensprecherin Barbara Prammer begrüßt die Festlegung des FPÖ-Sozialsprechers Dolinschek zum Recht auf Teilzeit bis zum Schuleintritt des Kindes. Wie von der SPÖ stets gefordert, hat heute auch Dolinschek abgelehnt, dass es nur in Betrieben mit mehr als 20 Mitarbeitern ein Recht auf Teilzeit geben soll. "Wir werden der FPÖ im Parlament Gelegenheit geben, zu ihren Ankündigungen zu stehen", so Prammer am Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Sie fügte hinzu: "Erst dann wird man sehen, ob die FPÖ in dieser für die Familien so wichtigen Frage ausnahmsweise einmal konsequent bleibt." ****

Wenig Vertrauen hat Prammer in diesem Zusammenhang in die ÖVP. Sie verweist darauf, dass die Widerstände gegen das Recht auf Teilzeit von den Wirtschaftsbundabgeordneten immer größer werden. Zuletzt hat sich der ÖVP-Abgeordnete und Wirtschaftsbund-Funktionär Karlheinz Kopf über die "Zumutbarkeit" des Rechts auf Teilzeit für die Unternehmen Sorgen gemacht. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007