"Christine Lavant Lyrik-Preis 2003" für Barbara Hundegger

St. Michael (OTS) - Von qualitativ hochwertiger Lyrik sprach die Jury beim "Christine Lavant Lyrik-Preis", der am Freitag Abend in Wolfsberg/Kärnten zum fünften Mal vergeben wurde. An zwei Abenden lasen jeweils drei Autoren vor Jury und Publikum. Die Vertreter aus Deutschland waren Knut Schaflinger, Jan Wagner, Uwe Tellkamp und Jürgen Nendza, als Vertreter Österreichs las Barbara Hundegger, aus Südtirol war Christine Haller Martin angereist.

Nach langen Diskussionen einigte sich die fünfköpfige Jury (Hansjörg Schertenleib, Maja Haderlap, Prof. Sead Muhamedagic, Ulf Stolterfoht) mit Arno Dusini aus Wien als Sprecher auf die Innsbruckerin Barbara Hundegger (40) als Hauptpreisträgerin des "Christine Lavant Lyrik-Preises 2003", der mit 7000 Euro dotiert ist. Der "Christine Lavant Förder-Preis" in der Höhe von 3000 Euro wurde dem in München lebenden Arzt und Dichter Uwe Tellkamp (35) zugesprochen. Bei ihm beeindruckte vor allem der Mut zu neuen Formen und Inhalten. Schließlich konnte auch das zahlreiche Publikum einen Preis vergeben. Der mit 1500 Euro dotierte "Christine Lavant Publikums-Preis" ging an den 32-jährigen Berliner Jan Wagner. Insgesamt hatten sich 385 Autoren aus 13 Nationen am diesjährigen Wettbewerb beteiligt, sechs Autoren wurden zu den Lesungen nach Wolfsberg/Kärnten eingeladen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Gernot Ragger
Tel.: 0664-1804141
ragger@wolf-verlag.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002