Grünewald: Vorwürfe gegen Kinderklinik des AKH Wien sorgfältig prüfen

Gesundheitsausschuss sollte mit Materie befasst werden

Wien (OTS) "Die Diskrepanzen zwischen den Aussagen der Autoren des Buches ‚Weggelegt. Kinder ohne Medizin’ und des AKHs, wie sie etwa im ‚Kurier’ nachzulesen sind, sind höchst aufklärungsbedürftig. Die Daten über die mangelnde Versorgungsqualität speziell in Ostösterreich stammen zudem aus Studien des Österreichischen Institutes für Gesundheitswesen, das sehr seriös arbeitet. Man wird den Autoren des Buches zudem nicht vorwerfen können, Statistiken nicht lesen zu können", so Kurt Grünewald, Gesundheitssprecher der Grünen.

Aufgrund der unterschiedlichen Zuständigkeiten müssen sowohl Gesundheitsministerin Rauch-Kallat, als auch Bildungsministerin Gehrer als Mitverantwortliche für das AKH Wien sowie die Gemeinde Wien eine öffentliche und transparente Standortbestimmung der Versorgungsqualität vornehmen. "Zudem sollte der Gesundheitsausschuss des Parlamentes einberufen werden, um über die Defizite in diesem Bereich zu diskutieren", so Grünewald.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: +43-664-4151548
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002