Bartenstein: Hervorragendes Gesamtergebnis für Tourismus in Sommersaison 2003

Hohes Niveau des Vorjahres übertroffen - Eine Million Euro für Tourismus durch Internationalisierungsoffensive

Wien (BMWA-OTS) Als "hervorragendes Gesamtergebnis für den österreichischen Tourismus" bezeichnete der für den Tourismus ressortzuständige Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein heute, Samstag, die vorliegenden Daten der Sommersaison 2003. Erfreulich sei vor allem, dass durch das mit +7,2 Prozent ausgezeichnete August-Ergebnis bei den Nächtigungen die Erwartungen nach dem sehr guten Sommer 2002 sogar übertroffen werden konnten. Mit 46,3 Millionen Nächtigungen und damit einem Plus von 0,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum Mai-August des Vorjahres setze sich die insgesamt sehr positive Entwicklung des heimischen Tourismus in den letzten Saisonen generell fort. ****

Für die gesamte Sommersaison sei damit zu rechnen, dass trotz der internationalen Konjunkturschwäche und der Stärke des Euro das sehr hohe Umsatzniveau aus dem Vorjahr leicht übertroffen werde. "Bei unseren wichtigen Herkunftsmärkten Italien, Schweiz und Niederlande konnten wir von Mai bis August starke Zuwächse verzeichnen", sagte Bartenstein. Vor allem das Burgenland, Oberösterreich, die Steiermark sowie Tirol und Vorarlberg konnten sich über überdurchschnittliche Zuwächse freuen.

Als weitere Impulse für den Tourismus will Bartenstein Schwerpunkte bei der Nutzung der Zwischensaison, im Wellnessbereich und bei Angeboten für die Jugend setzen. Der inländische Gast werde immer wichtiger. Hier sei der Anteil in der Sommersaison um 2,6 Prozent gestiegen. "Gleichzeitig gilt unsere Blickrichtung der Internationalisierung, um neue Märkte, vor allem in Ost- und Südosteuropa, zu erschließen. Das Stehen auf mehreren Standbeinen macht uns krisenfester und weniger abhängig von konjunkturellen Entwicklungen in unseren derzeitigen Herkunftsländern", so Bartenstein. Daher stehe eine Million Euro zusätzlich aus Mitteln der Internationalisierungsoffensive für die Österreich Werbung bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Raphael Draschtak, Tel: (++43-1)
71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1)
71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0003