Einführungstermin der maschinlesbaren Reisepässe für Reisen in die USA auf Oktober 2004 verschoben

Wien (OTS) - Österreichische Staatsbürger, die noch einen älteren, grünen und nicht den bordeaufarbenen Reisepass besitzen, brauchen für Reisen in die USA innerhalb des Visa Waiver Programms kein Visum. Wie das U.S. State Department gestern bekannt gab, wurde das Datum für die Forderung nach einem maschinlesbaren Pass für die Einreise in die USA vom 1. Oktober 2003 auf den 26. Oktober 2004 verschoben. Kinder, die in den grünen Pässen ihrer Eltern eingetragen sind oder einen Kinderpass haben, brauchen ebenfalls kein Visum.

Reisende innerhalb des Visa Waiver Programms benötigen ein Hin-und Rückreiseticket in die USA eines kommerziellen, regulären Verkehrsmittels. Sie dürfen sich als Touristen oder Geschäftsleute 90 Tage ohne Visum in den USA aufhalten.

Ab 26. Oktober 2004 brauchen alle in die USA Reisenden einen maschinlesbaren Reisepass.

Für Informationen steht die website :
http://www.usembassy.at/en/embassy/cons/niv.htm zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Karin Czerny
American Embassy/Press Section
kczerny@usembassy.at
Tel: +43-1-31339-2066
FAX: +43-1-31339-2057

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUS0001