Salzburg fährt auf Erdgas ab

- Salzburg AG eröffnet weitere Erdgas-Tankstelle im Bundesland - Treibstoff Erdgas schont Umwelt und Geldbörse

Salzburg (OTS) - Die Salzburg AG trägt ein Verkehrskonzept mit,
das die Umwelt schont und bis zu 50 % Treibstoffkosten spart. Erste Erdgastankstellen wurden bereits errichtet. Heute, am 22.09.03, eröffnet die Salzburg AG bei der künftigen BP Tankstelle (jetzt noch Aral) die erste Erdgas-Zapfsäule in Maishofen im Pinzgau. Komprimiertes Erdgas (CNG) ist eine umweltfreundliche, sparsame und sichere Alternative zu anderen Kraftstoffen.

Mit der Errichtung von Erdgastankstellen in Stadt und Land Salzburg fördert die Salzburg AG ein zukunftsträchtiges Verkehrskonzept. "In Bergheim/Lengfelden haben wir die erste Erdgas-Zapfsäule im März eröffnet. Seit gut einem Monat gibt es bereits eine weitere in Eugendorf. Nun gehen wir weiter ins Land hinein, um künftig flächendeckend diesen Kraftstoff anbieten zu können", so Vorstandssprecher Dr. Arno Gasteiger. "Erdgas hat sowohl ökologisch als auch ökonomisch erhebliche Vorteile gegenüber sämtlichen konventionellen Kraftstoffen. Deshalb setzen wir ganz bewusst auf verantwortungsvolle und zukunftsträchtige Lösungen mit Erdgas als modernem Kraftstoff", so Gasteiger weiter.

Sauberer Kraftstoff mit Vorteilen

Mit Erdgas betriebenen Fahrzeugen fährt man wesentlich günstiger. Da bei der Anschaffung von Serienmodellen für den Käufer zum Teil keine Mehrkosten entstehen, sind Erdgasautos aufgrund des niedrigen Treibstoffpreises und des geringen Verbrauches weitaus wirtschaftlicher als Benzin- oder Dieselmodelle. Bei einer durchschnittlichen Kilometerleistung spart man sich rund Euro 500,-im Jahr. Erdgas ist aber auch eine absolut umweltfreundliche Alternative zu den Kraftstoffen Benzin und Diesel. Erdgasfahrzeuge haben einen geringeren Schadstoffausstoß: Im Vergleich zu benzinbetriebenen Fahrzeugen sind die CO2-Emissionen rund 25% niedriger.

Sicherer Treibstoff

Erdgas ist zumindest genauso sicher wie Benzin oder Diesel. Denn:
Erdgas verpufft und explodiert nicht. Des Weiteren ist Erdgas leichter als Luft und verflüchtigt sich. Als Tank dienen Druckbehälter aus Stahl, die selbst bei Unfällen oder starker Hitzeeinwirkung höchsten Sicherheitserfordernissen entsprechen.

Autos und Tankstellen in Serie

Erdgasfahrzeuge werden inzwischen von Fiat, Ford, Opel, Volvo und VW in Serie produziert. Auch Mercedes, Peugeout und Renault stellten auf der Internationalen Automobilaustellung in Frankfurt erdgasbetriebene Fahrzeuge vor. Sie werden in zwei Ausführungen angeboten: bivalent und monovalent. Bivalente Fahrzeuge können sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin fahren, das heißt, es kann jederzeit von Gas- auf Benzinbetrieb umgeschaltet werden. Monovalente Fahrzeuge werden nur mit Erdgas betrieben. Für den Erfolg von Erdgas ist auch das Angebot sogenannter "Massenmodelle" seitens der Automobilindustrie erforderlich. Ohne den Tankstellen-Ausbau kann sich hierzulande allerdings kein Markt für Erdgasfahrzeuge entwickeln. Aus diesem Grund soll allein in Salzburg das Tankstellen-Netz in den nächsten Jahren auf 13 Stationen ausgeweitet werden. 2003 wird die Salzburg AG zu den bestehenden drei Tankstellen noch zwei weitere im Pongau (Bad Hofgastein und St. Johann) eröffnen. Für 2004 sind fünf öffentliche Tankstellen in der Stadt Salzburg, im Tennengau und im Pinzgau geplant. "Mit der Umsetzung ist die komplette Durchfahrt durch das Bundesland Salzburg mehr als gewährleistet", betont Gasteiger. Derzeit sind auf Salzburgs Straßen 16 Erdgasautos unterwegs. 2005 sollen es rund 300 sein. Zusätzlich gibt es in Salzburg seit Anfang des Monats ein Mietwagenservice (Firma "Naturtaxi"), das auf Vorbestellung unter der Telefonnummer 2151 mit erdgasbetriebenen Fahrzeugen jeden an sein gewünschtes Ziel bringt.

Rückfragen & Kontakt:

Salzburg AG
Sigi Kämmerer, Mag. Karin König,
Tel. 0662/8884-2802, Fax 0662/8884-2805
pr@salzburg-ag.at
Reprofähige Fotos und Illustrationen zum kostenlosen Download sowie
alle Presseinformationen finden Sie auf unserer Webpage unter
http://www.salzburg-ag.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAG0001