Stimmungsvolle Friedensaktion zum Weltfriedenstag

VIER PFOTEN überreichen Friedenstauben an UNO

Wien (OTS) - Rund 200 Teilnehmer folgten dem Aufruf der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, der UNO und Global 2000 an einer weltweiten Friedensaktion der UN-Friedensbotschafterin Dr. Jane Goodall teilzunehmen. "Jane Goodall hat im Rahmen einer weltweiten

Kampagne Menschen auf der ganzen Welt dazu aufgefordert, riesige Friedenstauben aus Stoff zu bauen und sie als Symbol für die weltweite Friedenssehnsucht fliegen zu lassen - wir haben zu

Stoff und Schere gegriffen und sind tatkräftig ans Werk gegangen", verrät VIER PFOTEN Pressesprecherin Mag. Gina Maria Knotzer.

Die beiden selbst gebastelten Tauben überreichten VIER PFOTEN dem stellvertretenden Generaldirektor des Büros der UN Wien, Franz Baumann, auf der Plaza der Wiener UNO City. "Vor der Wiener Friedenskundgebung haben bereits vierzig dieser symbolhaften Tauben an Friedensdemonstrationen in den Vereinigten Staaten teilgenommen, auch in Ekuador und Indonesien sind Friedenstauben in die Lüfte gestiegen. Und nepalesische Sherpas tragen eine gigantische Friedenstaube sogar auf den Mount Everest hinauf ", freut sich Knotzer über den Erfolg der weltweiten Aktion.

Das gemeinsame Projekt "Friedenstauben in Wien" der VIER PFOTEN, der UNO Wien und Global 2000 haben unter anderem auch Starmaniac Niddl, der EuRoots Kinderchor, Kinderbuchautor und UNICEF-Botschafter Thomas Brezina, und Maria Hennigs von der Welt Kindervereinigung unterstützt. Gemeinsam bildeten Prominente, Kinder und Gäste eine Lichterkette, um ein Manifest für den Weltfrieden zu setzen. Das Läuten der UN Friedensglocke und eine Schweigeminute untermauerten dieses Manifest.

UN-Generalsekretär Kofi Annan schickte eine Friedensbotschaft, in der er alle Menschen auffordert, diese 24 Stunden des Internationalen Friedenstages zu nutzen, um einen friedlichen Dialog zu beginnen, der in der Generalversammlung fortgeführt werden sollte. "Dieser Dialog kann Konsens darüber schaffen, welche die dominierenden

Bedrohungen von Frieden und Sicherheit in unserer Zeit sind und vor allem, was wir dagegen unternehmen können, lautet Annans Botschaft.

Der Eröffnungstag der ordentlichen Tagung der UNO-Generalversammlung wurde seit 1981 offiziell als Internationaler Friedenstag gefeiert. Am 7. September 2001 beschloss die Generalversammlung in ihrer Resolution 55/282,

den Weltfriedenstag jedes Jahr am 21. September als einen Tag der Gewaltlosigkeit und der weltweiten Waffenruhe zu würdigen.

Dieses Datum ist eine Aufforderung an alle Nationen und Menschen, jegliche Feindseligkeiten an diesem Tage einzustellen. Auch die Waffen sollten aus guten Gründen schweigen: um humanitäre Hilfe einfacher leisten zu können, um Zivilisten aus umkämpften Gebieten bringen und Schutzräume errichten zu können, ohne Angst vor unmittelbarer Zerstörung.

Übrigens: Die Friedenstauben, die Kooperation von VIER PFOTEN und Global 2000 gebastelt wurden, finden einen Fixplatz im Vienna International Centre und können dort künftig im Rahmen einer Führung bewundert werden.

Rückfragen & Kontakt:

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Mag. Gina Maria Knotzer
Tel.: (++43-1) 895 02 02 / 66
Handy: 0664/308 63 03
gina.knotzer@vier-pfoten.at
http://www.vier-pfoten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001