Keller-Erlebniswelt "Loisium" in Langenlois eröffnet

Gabmann: Weinbau und Weinproduktion direkt erlebbar

Langenlois (NLK) - Die Keller-Erlebniswelt "Loisium" in
Österreichs größter Weinstadt Langenlois (Bezirk Krems) wurde heute von Landesrat Ernest Gabmann eröffnet. Unter dem Motto "den Wein mit allen fünf Sinnen genießen" können Besucher eine mystische, virtuelle Reise durch das verwinkelte fast ein Kilometer lange Kellerlabyrinth antreten. Im Bauwerk befinden sich eine Vinothek mit rund 130 niederösterreichischen Weinen, eine Cafeteria mit regionalen Schmankerln und ein Souvernirshop. Die Kellerräume sind dem Weinbau, der Weinproduktion und der Wirkung des Weines gewidmet. Das Besucherzentrum wurde vom amerikanischen Architekten Steven Holl geplant. Die Betreiber erwarten rund 140.000 Besucher pro Jahr. Das Projekt kostete 9,3 Millionen Euro, das Land unterstützte das Vorhaben mit 1,37 Millionen Euro.

"Mit dieser Einrichtung wird ein weiterer wichtiger Schritt gesetzt, um Langenlois nocht stärker als Weinstadt zu positionieren. Damit werden wichtige zusätzliche Impulse für die regionale Wirtschaft sowie für den Fremdenverkehr gesetzt. Das Land Niederösterreich sieht es als wichtige Aufgabe an, die Fördermittel dort einzusetzen, wo die größten Wachstumspotenziale zu erwarten sind. Gerade im Tourismus sind herausragende Ideen gefragt", erklärte Gabmann. Die Stadt Langenlois habe mit Beharrlichkeit ein touristisches Impulszentrum geschaffen, das weit über die Region wirkt. Nähere Informationen: Loisium Kellerwelt, Tel.: 02734/32249, http:/www.loisium.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0014