BIG behandelt alle Mieter gleich, "Sonderkonditionen" reine Erfindung

Wien (OTS) - Die BIG (Bundesimmobiliengesellschaft) legt größten Wert auf die Feststellung, dass es beim Wohnungsverkauf an die ÖVP-Abgeordnete Ulrike Baumgartner-Gabitzer nachweislich keine, wie SPÖ-Bautensprecherin Doris Bures "vermutet", "Sonderkonditionen" gegeben hat. Die in der betreffenden Immobilie (Ungargasse/Neulinggasse) wohnhaften Mieter erwarben die Wohnungen alle - ebenfalls nachweislich - zu den selben Konditionen, lediglich leer stehende Wohnungen bzw. neue Dachausbauten wurden seitens der BIG lukrativer verwertet.

Die BIG stellt fest, dass die nun seitens Bures von Baumgartner-Gabitzer geforderten Nachzahlungen gerne entgegengenommen würden, doch kraft des Gleichheitsgrundsatzes würde das sofort Nachforderungen für alle anderen 800 BIG-Wohnungskäufer bundesweit mit sich ziehen.

Die BIG ist ihrem gesetzlichen Auftrag nachgekommen, die ihr übertragenen Wohnungen zu verkaufen. "Wohn- und Miethäuser zählen nicht zum Kerngeschäft der BIG", betont BIG Geschäftsführer Dipl.-Ing. Christoph Stadlhuber. Deshalb hat sich die BIG in Abstimmung mit dem Eigentümer dazu entschlossen, den Wohnungsverkauf rasch voranzutreiben. Diese Verkäufe fanden seit Juli 1994 statt. Verkaufen konnte die BIG aus administrativen Gründen nur dann, wenn mehr als 40 Prozent der Mieter eines (reinen) Wohnhauses verbindliche Angebote abgegeben hatten. Der Grund dafür: Restwohnungen können nur schleppend und unter großem Aufwand verwertet werden. Der Rechnungshof stellte in seinem jüngsten Bericht fest, dass die BIG "ihren Auftrag zum Wohnungsverkauf bisher zufrieden stellend umsetzte".

Nach den erfolgreichen Verkäufen der vergangenen Jahre hat das Interesse der Mieter, die noch zum Verkauf stehenden Wohnungen zu erwerben, deutlich nachgelassen. Aus diesem Grund werden Verkäufe nun mehr ausschließlich im Paket und an Investoren erfolgen, wobei die kleinste Einheit ein Bundesland darstellt. Bis spätestens Anfang 2004 will die Bundesimmobiliengesellschaft alle ihre rund 577 Wohnhäuser mit ca. 3.700 Wohneinheiten verkauft haben.

Rückfragen & Kontakt:

BIG (Bundesimmobiliengesellschaft
Leitung Kommunikation
Dipl.-Ing. Ute Woltron
Neulinggasse 29, A-1030 Wien
Tel.: 0043-1-716 04-1150
ute.woltron@big.at, Internet: http://www.big.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013