ANSCHOBER: ÖVPFPÖ-Kurs bringt Desaster für Voest und Wirtschaftstandort Oberösterreich

Schwarz-blau bricht alle Zusagen, blockiert alle Notbremsen und fügt Wirtschaftsstandort OÖ schweren Schaden zu

Linz (OTS) "Oberösterreichs ÖVP ist völlig gescheitert und konnte sich bei der eigenen Bundespartei bei der Voest-Privatisierung nicht durchsetzen. Alle Notbrems-Versuche aus Oberösterreich wurden seitens der Bundesregierung verhindert. Oberösterreichs ÖVP trägt die volle politische Verantwortung für diesen schweren Schaden für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich", so Rudi Anschober, Klubobmann und Landessprecher der Grünen. Alle Versuche der ÖVP, jetzt einen oö. Kernaktionär herbeizureden, seien pure Wählertäuschung, mit der sich die ÖVP über den Wahltag zu retten versuche.

Die allerletzte, wenn auch kleine Chance sei jetzt, in einem raschen Voest-Gipfel am Montag doch noch die Möglichkeiten für einen Industriefonds zu überprüfen, in dem das Land die Mehrheit halte und in der der oö. Aktienbesitz zu einer Sperrminorität verbunden werde, so Anschober.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Reinhard Pickl-Herk
Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001