Grüne: Abtreibungsklinik Lucina steht wegen AbtreibungsgegnerInnen vor dem Aus

Vana: Stadtregierung muss Weiterführung der Klinik sicherstellen.

Wien (Grüne) - Die Grünen Frauen Wien solidarisieren sich mit der heutigen Aktion der Sozialistischen Linkspartei (SLP) gegen die Aktivitäten der radikalen AbtreibungsgegnerInnen rund um Human Life International (HLI). Die Sprecherin der Grünen Frauen Wien, Monika Vana: "Es kann nicht sein, dass die frauenfeindlichen Methoden der gewalttätigen AbtreibungsgegnerInnen Erfolg haben und die Lucina-Klinik nun vor dem endgültigen Aus steht." Die österreichische Fristenlösung ist ein hart erkämpftes Frauenrecht und seit 1975 in Österreich legal. Das Ziel der radikalen AbtreibungsgegnerInnen ist, Schwangerschaft unter Verbot zu stellen. Damit wird kein einziges Leben gerettet, sondern es werden Frauen kriminalisiert und deren Leben gefährdet."

Nach noch nicht rechtskräftigem Urteil handelt es sich um Psychoterror gegen Patientinnen und das Klinikpersonal. Die Klinikleiterin hat den Betrieb der Lucina-Klinik nach ungeklärten toxikologischen Blutbefunden, bei der erhöhte Konzentrationen giftiger Substanzen bei ihr selbst und einer Mitarbeiterin festgestellt wurden, vorübergehend eingestellt.

Vana weiter: "Wir fordern klare Worte von Frauenstadträtin Brauner, von Seiten der Stadt Wien alles zu tun, um die Weiterführung der Arbeit der für die Wienerinnen so wichtigen Klinik sicherzustellen. Es ist aus unserer Sicht ein Skandal, dass die (Be)Drohungen der radikalen AbtreiungsgegnerInnen gegen die Klinikleiterin, das Klinikpersonal sowie gegen all jene Frauen, die Hilfe und Unterstützung suchen, seit Jahren im Gang sind und nun voll zu eskalieren drohen." Des weitern fordern die Grünen Frauen die rasche Umsetzung der Möglichkeit, den Schwangerschaftsabbruch als ambulante Leistung in allen Wiener Gemeindespitälern vornehmen zu lassen.

"Ich appelliere an Frau Stadträtin Brauner, das Recht von Frauen auf sichere Abtreibungsmöglichkeit durch Nichtstun nicht indirekt beugen zu lassen. Eine Diskussion um eine Bannmeile um Abtreibungskliniken ist dringlicher denn je mit allen zuständigen Stellen zu führen", so Vana abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Grüner Klub im Rathaus
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003