Leitl: WIFIs Internationaler Know-how Transfer gewinnt weiter an Bedeutung

Auftritte und Einladungen bei Eurochambres-Acadamy in Laibach sowie bei Kongressen und Konferenzen in Prag, Debrecen und Zagreb

Wien (PWK613) - Die Wissensvermittlung in den Bereichen
Technologie und Innovation zur Bewältigung des Strukturwandels und der Know-How-Transfer stellen zentrale Aufgaben des WIFI der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) dar. Insbesondere mit den Managementlehrgängen in den MOEL, der Russischen Föderation sowie anderen ausgewählten Zielmärkten hat sich das WIFI Team Internationaler Know-How Transfer (IKT) in Europa einen ausgezeichneten Namen gemacht. "Wir erhalten viele internationale Einladungen, wo die Kompetenz und der Input des WIFI IKT sehr gefragt sind", berichtet WKÖ-Präsident Christoph Leitl. Die Kosten für die Teilnahmen, bei denen für die österreichische Wirtschaft neue Kontakte und Kooperationen erreicht werden können, werden jeweils von den Einladern getragen.

Im Zusammenhang mit der Teilnahme des IKT-Leiters Rudolf Ruzicka an der Eurochambres Acadamy 2003 in Schweden, wurde das IKT kürzlich als "course leader" zur nächsten Acadamy in Laibach eingeladen. "Diese Veranstaltung ist speziell für Teilnehmer aus den Beitrittsländern ausgerichtet und gibt uns daher die Möglichkeit neue Kooperationspartner anzusprechen", weiß Ruzicka. Damit werde die Strategie des WIFI International die Nachbarländer verstärkt zu bearbeiten, nachhaltig unterstützt.

Im Rahmen der Central European Initiative (CEI) ist das WIFI Team IKT in der Arbeitsgruppe " Human Resource Development & Training" stark engagiert. Auch hier wurde das IKT als key note speaker nun zu einem dreitägigen Kongress zum Lissabon Prozess in Prag eingeladen. In Debrecen soll das IKT über die Vorbereitungen der österreichischen Wirtschaft auf den EU-Beitritt referieren, was die Möglichkeit ergibt, die mit großem Erfolg durchgeführte "eurofit"-Beratungsaktion des WIFI vorzustellen. Auch bei der EDUCA-Konferenz über Business Education in Zagreb kann das IKT-Team die Chancen der Kontaktanbahnung für mittelfristige Kooperationsprojekte in der Wissensvermittlung intensiv nutzen. (Ne)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Mag. Markus Nepf
Tel.: (++43-1) 50105-4599
Fax: (++43-1) 50105-263
presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005