Stadlbauer: Sexismus auf der Webseite des Verteidigungsministeriums!

"Was sagt Platter dazu?"

Wien (SK) "Leider sind im 'Männerbund Heer' Sexismus und Frauendiskriminierung noch immer an der Tagesordnung", so SPÖ-Abgeordnete und SPÖ-Bundesfrauensekretärin Bettina Stadlbauer am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Wenn man sich die Homepage des Ministeriums für Landesverteidigung genauer anschaut, glaubt man seinen Augen nicht zu trauen: Unter www.bmlv.gv.at/abzeichen sind Stoffabzeichen der Fliegerstaffel zu sehen, auf denen sich nackte Blondinen in Strapsen auf einem Drakenkampfjet räkeln mit der Aufschrift 'Your back is free'." Stadlbauer hat deswegen an Minister Platter eine parlamentarische Anfrage eingebracht, um abzuklären, ob ihm das etwa nicht bekannt ist, wer derartige Abzeichen trägt und wie es in seinem Ministerium um Gleichbehandlung und "Gender Mainstreaming" bestellt ist. ****

Erst vor kurzem wurde der "Frauentag" beim Heer mit großem medialem Pomp von den Ministern Platter, Rauch-Kallat und Ferrero-Waldner begangen und das Frauenprojekt beim Heer als großer Erfolg bezeichnet. "Wie es den Frauen beim Heer wirklich geht und warum so viele wieder aufgeben, darum scheinen sich die zuständigen Minister nicht zu kümmern. Ansonsten wären Ungleichbehandlungen und ein derartiger Sexismus auf einer offiziellen Webseite eines Ministeriums nicht möglich", so Stadlbauer.

"Die SPÖ wird sich dafür einsetzen, dass Gleichbehandlung, gerechte Entlohnung und bessere Rahmenbedingungen für die Frauen beim Heer keine leeren Schlagworte bleiben, denn es reicht nicht, dass man das Heer für die Frauen öffnet, man muss auch schauen, wie es den Frauen dort geht", bekräftigte Stadlbauer ihre Unterstützung für die Frauen beim Heer. (Schluss) wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005