6. Internationaler Kongress für Notfallmediziner in Graz

Das Zentrum für Notfallmedizin in der Steiermark, Graz organisiert den Kongress der Notfallmediziner

Graz (OTS) - Die Zentralstelle für Notfall- und
Katastrophenmedizin des Landes Steiermark unter der Leitung von Prof. Dr. Petutschnigg, veranstaltet den diesjährigen Kurs für Leitende Notärzte (Notärzte, die bei Großunfällen und Katastrophen den medizinischen Einsatz leiten) in Österreich. Nach zähen Verhandlungen ist es Herrn Prof. Dr. Petutschnigg, als einer der führenden Notfallmediziner der Welt, gelungen diesen Kurs in die Steiermark bzw. nach Graz zu holen. Zahlreiche Kapazitäten der Notfallmedizin von Japan bis Amerika werden ab 28. September 2003 in Graz erwartet.

Vom 28. September bis 2. Oktober 2003 soll in zahlreichen Vorträgen, Seminaren, Arbeitsgruppen ein reger Informationsaustausch stattfinden. Für Notfallmediziner die an dem Kurs nicht vor Ort teilnehmen können, werden sämtliche Vorträge von Tell a Vision, einem Internetspezialisten, live in das Internet übertragen.

Neben Vorträgen von erfahrenen Leitenden Notärzten, wird natürlich großer Wert auf Praxis gelegt. In zwei groß angelegten Übungen kann das Erlernte gemeinsam geübt bzw. umgesetzt werden. Wobei Sinn und Zweck einer solchen Übung klar auf der Hand liegt - etwaige Mängel sichtbar werden zu lassen um diese im Ernstfall nicht Wirklichkeit werden zu lassen - denn: jeder Großunfall, jede Katastrophe ist ein einmaliges Ereignis und lebt vom Improvisationsvermögen aller Beteiligten.

Solche Übungen sind vor allem für das perfekte Zusammenspiel der verschiedenen Einsatzkräfte notwendig, um in einer Notfallssituation keine Kommunikationsschwierigkeiten aufkommen zu lassen.

Die Teilnehmer dieses Kongresses werden aber nicht nur Ihre Erfahrungen austauschen und Ihre Einsatzbereitschaft üben, sie werden auch bei diversen Führungen und Empfängen die Kulturhauptstadt 2003 von Ihrer schönsten Seite kennenlernen.

Bleibt nur zu hoffen, dass alle Notfallmediziner ihr Wissen festigen und erweitern, um dieses Wissen dann möglichst nie einsetzen zu müssen.

Für weitere Information dürfen wir die Vertreter der Medien zu einem Pressegespräch im Besprechungszimmer des Sicherheitstechnischen Dienstes auf dem Gelände des LKH Graz am Donnerstag dem 25.09.2003 um 10:30 einladen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Zentralstelle für Notfall- und
Katastrophenmedizin Steiermark
Frau Fauland
Tel.: 0316/385 - 2160
adelheid.fauland@stmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005