"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Tirol und seine Alten" (Von Irene Rapp)

Innsbruck (OTS) - Tirol ist keine Insel der Seligen, was die Altenbetreuung anbelangt. Bereits vor dem Skandal im Pflegeheim Lainz machten Diözese und Uni auf Missstände in den Alters- und Pflegeheimen aufmerksam. Der Hauptkritikpunkt: Auch in Tirol können Pflegekräfte nur Grundbedürfnisse alter Menschen stillen. Kaum Zeit für persönliche Betreuung, Abendessen um 17 Uhr, Pillen zur Ruhigstellung - droht Tirol ein zweites Lainz, wo Pfleglingen Windeln verpasst wurden, um sich den Gang zur Toilette zu sparen?
Tatsache ist, dass Politik und Gesellschaft auf die zunehmende Vergreisung zu spät reagiert haben. In vielen Gemeinden fehlen Pflegebetten, Pflegepersonal ist aufgrund der schlechten Rahmenbedingungen Mangelware. Der Zusammenbruch der Altenbetreuung wurde bislang nur verhindert, weil 80 Prozent der Pflegebedürftigen daheim betreut werden. Großteils von Frauen, wohlgemerkt!
Rasches Handeln ist daher nicht nur nach Lainz ein Gebot der Stunde:
So wird sich in Tirol bis zum Jahr 2030 die Zahl der über 85-Jährigen von derzeit 11.000 auf 24.700 mehr als verdoppelt haben. Gleichzeitig wird die Zahl der pflegenden Angehörigen sinken. Was das heißt, wissen wir alle: Es braucht mehr Pflegeplätze mit mehr Personal -zudem entlastende Angebote für jene, die Vater oder Mutter zu Hause pflegen. Der Pflegeberuf muss durch eine Image-Kampagne aufgewertet werden. Das wiederum setzt voraus, dass diese Tätigkeit endlich leistungsgerecht bezahlt wird.
Lauter Vorhaben, die viel Geld kosten werden. Allerdings droht ein zweites Lainz, wenn in diesem Bereich weiter gespart wird. Das Land hat bereits eine Pflegeoffensive angekündigt - hoffentlich nicht nur ein halbherziges Versprechen im Landtagswahlkampf. Dass die Bevölkerung weiß, was auf sie zukommt, zeigt jedoch eine TT-Umfrage:
Demnach halten es 96 Prozent der Tiroler für wichtig, Alten- und Pflegeheime zu errichten.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001