Heuras: Land NÖ vergibt auch im kommenden Jahr wieder Top-Stipendien

Erstklassige Bildung ist wichtiger Bestandteil eines attraktiven Standortes

St. Pölten (NÖI) - Mit der Ergänzung des Budgets für die seit 2 Jahren vergebenen "Top-Stipendien" ist auch im kommenden Studienjahr 2003/2004 für die Unterstützung unserer Leistungswilligen im Rahmen dieser Initiative gesorgt. Jene Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die sich für ein in der Wirtschaft besonders nachgefragtes Studium an einer Universität oder einer Fachhochschule entscheiden, aber auch Lehrlinge die Zusatzqualifikationen erwerben, profitieren von den "Top-Stipendien". Sie sollen für junge Menschen ein zusätzlicher Ansporn sein, in möglichst gute Ausbildung zu investieren. Gute Bildung und Ausbildung sind auch die wichtigsten Rohstoffe für einen Top-Wirtschaftsstandort und daher ein starker Impuls für Niederösterreich, stellt LAbg. Johann Heuras fest.****

Einen besonderen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr das Erlernen von Sprachen der Erweiterungsländer. Top-Stipendien stehen daher auch für Sprachaufenthalte und Berufspraktika in diesen Ländern bereit. Unter www.topstipendien.noe-lak.at oder die Telefonhotline 0800/88 22 88 werden weitere notwendige Informationen erteilt, so Heuras.

Die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Bildungsoffensive mit den "Top-Stipendien" sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Anstrengungen zur Attraktivierung des Wirtschaftsstandortes und Arbeitsplatzes Niederösterreich. Denn nur wo auch erstklassig ausgebildete Menschen verfügbar sind, ist auch für Unternehmen ein guter Standort, betont Heuras.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003