"profil": Lopatka: Koalitionspakt ist umzusetzen

ÖVP-Generalsekretär will Koalitionsvertrag nicht nachverhandeln - weist Kritik der FPÖ zurück

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" bekräftigt ÖVP-Generalsekretär Reinhold Lopatka, dass die ÖVP eine Nachverhandlung des Koalitionsvertrages ungeachtet diesbezüglicher Forderungen mancher Freiheitlicher strikt ablehnt. Lopatka: "Beide Parteien haben sich zu diesem Pakt bekannt. Daher ist er umzusetzen."

Die Kritik von Justizminister Dieter Böhmdorfer, der konstatiert hatte, "die Überheblichkeit der Volkspartei" gehe "bis an die Grenze des Erträglichen", weist Lopatka zurück: "Mir ist rätselhaft wie der Justizminister zu dieser Meinung kommt."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002