Absolute für Josef Pühringer und Herwig van Staa

Innsbruck (OTS) - Die beiden Landeshauptleute Josef Pühringer (ÖVP) und Herwig van Staa (ÖVP) sind auch in der dieswöchigen MediaWatch-Analyse zu den Landtagswahlen in Tirol und Oberösterreich medial deutlich präsenter als die Spitzenkandidaten der anderen Parteien und konnten ihre Medienpräsenz noch ausbauen.

In Oberösterreich konnte Josef Pühringer (ÖVP) mit 326 Nennungen die Spitzenposition einnehmen. Auf dem zweiten Platz liegt Erich Haider (SPÖ) mit 139 Nennungen. Darauf folgen Günther Steinkellner (FPÖ) mit 98 Nennungen und Rudi Anschober (Grüne) mit 71 Nennungen. Generell ist eine Zunahme der Wahlkampfberichterstattung und damit eine deutliche Steigerung bei den Gesamtnennungen der Polit-Protagonisten zu verzeichnen.

Die mediale Berichterstattung in Oberösterreich wurde neben Beiträgen zum Wahlkampf vor allem vom Thema VOEST-Privatisierung und einer möglichen Landesbeteiligung beherrscht. Beim Thema VOEST zeigt sich die Dominanz von Landeshauptmann Pühringer gegenüber seinen Konkurrenten noch weitaus deutlicher als in der Vorwoche.

Auch in Tirol zeigt sich die klare Dominanz des Landeshauptmanns. Herwig van Staa (ÖVP) führt die Riege der Spitzenkandidaten mit 201 Nennungen deutlich an. Dahinter folgen weit abgeschlagen Hannes Gschwentner (SPÖ) mit 68 Nennungen, Willi Tilg (FPÖ) mit 29 und Georg Willi (Grüne) mit 26 Nennungen. Während van Staa seinen Vorsprung ausbauen konnte, mussten seine Konkurrenten eine Abnahme ihrer Medienpräsenz hinnehmen.

Neben der Wahlkampfberichterstattung spielte auch das Thema VOEST-Privatisierung in die Tiroler Berichterstattung hinein. Das bestimmende Thema der letzten Woche spielte aber die Verkehrspolitik. Hier zeigt sich ebenfalls die eindeutige Spitzenposition Herwig van Staas, wobei SP-Spitzenkandidat Hannes Gschwentner hier stärker als im Gesamtranking der Nennungen punkten konnte. Hingegen nur in homöopathischen Dosen war Georg Willi beim klassischen Grün-Thema Verkehrspolitik präsent.

Das jeden Freitag aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings.)

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig
Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959 - 10
info@mediawatch-fg.com
http://www.mediawatch-fg.com

APA OTS Originaltext-Service GmbH
Lia Seidl
Tel.: +43 1 360 60 - 5300
ots@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006