tele.ring startet Herbstoffensive

1 Cent jetzt auch für Gespräche ins Festnetz

Wien (OTS) - Mit einem sensationellen Angebot startet tele.ring in den Herbst: Nicht nur die erfolgreiche 1-Cent Aktion wird bis 31. Jänner 2004 verlängert, sondern ab 15. September 2003 kosten auch Gespräche vom 0650-Mobilnetz ins gesamte österreichische Festnetz nur noch 1 Cent pro Minute.

"Alle Österreicher können ab sofort die vom ehemaligen Monopolisten zuletzt massiv verteuerten Festnetz-Grundgebühren vermeiden und trotzdem alle heimischen Festnetzanschlüsse zu einem unschlagbaren Preis erreichen," rechnet der Vorsitzende der tele.ring Geschäftsführung Hubertus J. Hofkirchner die doppelte Ersparnis für Kunden vor. "Und tele.ring selbst wird mit dieser Aktion das rasche Wachstum weiter fortsetzen."

Das neue tele.ring Angebot bietet somit außer dem günstigsten netzinternen und externen Tarif ab sofort auch den besten Tarif für Gespräche vom Mobilnetz ins Festnetz. Wer sich bis 31. Jänner 2004 bei tele.ring anmeldet, zahlt über die gesamte Vertragslaufzeit, also auch nach Ende Jänner 2004, nur mehr genau 1 Cent pro Minute, sowohl für netzinterne Gespräche als auch für alle Telefonate ins Festnetz -und zwar rund um die Uhr, egal ob Geschäfts- oder Freizeit.

Bis zu 3 Stunden gratis in alle Netze

Die neue Tarifstruktur wird an die Bedürfnisse der rasch wachsenden Kundenzahl angepasst. tele.ring mobil 150 wird durch zwei neue Tarife ersetzt: tele.ring mobil 90 (mit 90 in der Grundgebühr von 25 Euro inkludierten Freiminuten) und tele.ring mobil 180, mit dem man um die monatliche Grundgebühr von 33 Euro bis zu drei Stunden in alle österreichischen Netze telefonieren kann.

Beide Tarife gibt es auch für die Partnerkarte tele.ring clever, mit der man ab zwei SIM-Karten zur reduzierten Grundgebühr telefonieren kann. Auch für Business Kunden wird der 1 Cent zum Festnetz mit den Tarifen tele.ring office 90 und tele.ring office 180 eingeführt.

"Mit diesen neuen Tarifmodellen konzentrieren wir uns noch stärker auf Vieltelefonierer sowie Umsteiger vom Festnetz, denen wir weitere Wahlmöglichkeiten anbieten wollen," erläutert Michael Krammer, tele.ring Geschäftsführer für Marketing, Vertrieb und Services. Der "kleine" tele.ring 20 Tarif wird dementsprechend künftig nicht mehr angeboten. Für bestehende tele.ring mobil 20 wird es keine Änderungen geben.

Die 1-Cent Gebühr für Gespräche ins Festnetz gilt ab sofort auch für alle bestehenden tele.ring mobil/clever 150 Kunden bis Ende Jänner 2004. Wer mit tele.ring mobil/clever 60 telefoniert, kann diesen Tarif gegen eine Zusatzgebühr von nur 5 Euro monatlich in Anspruch nehmen.

Neue Einsätze für die "Specks"

Um die Erweiterung des 1-Cent Tarifs auf Gespräche ins Festnetz geht es auch bei der Fortsetzung der tele.ring Werbekampagne "Der Speck muss weg". An Schauplätzen rund um Wien wurden zwei TV-Spots mit neuen Einsätzen der "Specks" gedreht und verschiedene Printmotive in Szene gesetzt. Die neue Kampagne startet ab 13. September im TV, in Printmedien, auf Plakaten und im Radio.

tele.ring ist der einzige integrierte Telekom-Vollanbieter in Österreich mit eigenem Glasfaser-Festnetz (1012) und einem modernen Mobilfunknetz (0650), das eine österreichweite Bevölkerungsabdeckung von über 98 % mit GSM bietet. Ab 2004 werden auch 10 österreichische Ballungsgebiete mit UMTS abgedeckt. tele.ring versorgt mit seinen über 500 Mitarbeitern schon 603.000 Kunden mit Sprach-, Daten- und Internet-Diensten.

Rückfragen & Kontakt:

tele.ring Telekom Service GmbH
Walter Sattlberger - Pressesprecher
Tel.: 01/931012 2121
Mobil:0650/650 2121
walter.sattlberger@telering.co.at
http://www.telering.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRA0001