Währing: Denkmal für die ukrainischen Kosaken

Wien (OTS) - Der Bezirksvorsteher von Währing, Karl Homole, lädt am Montag, 15. September, um 12 Uhr, zur Enthüllung eines Denkmals für die ukrainischen Kosaken im "Türkenschanzpark" (Eingang: 18., Feistmantelstraße, Dänenstraße) ein. Neben dem Bezirksoberhaupt sind bei der Feierstunde der Botschafter der Ukraine, Exzellenz Dr. Volodymyr Ohrysko, und der Präsident der Österreichisch-Ukrainischen Gesellschaft, Bundesminister a.D. Rudolf Edlinger, zugegen. Die "Gardemusik" gestaltet ein festliches musikalisches Rahmenprogramm. Das Monument erinnert künftig an den mutigen Einsatz der ukrainischen Kosaken-Armee in der Schlacht am 12. September 1683 zur Befreiung Wiens von der Türkenbelagerung.

Die ukrainischen Kosaken waren vor 320 Jahren eine wichtige Verstärkung des Entsatzheeres zur Abwehr der Türken. Bei der Enthüllungsfeier spricht der Geschäftsführende Präsident der Österreichisch-Ukrainischen Gesellschaft, Borys Jaminskyj, einführende Worte. Das Monument wurde von Architekt Volodymyr Skulskyy konzipiert und von den Bildhauern Volodymyr Chepelyk und Oleksiy Chepelyk gefertigt. Die Bezirksvorstehung Währing sowie "UTA Telekom" (Österreich) und "Ukrtelekom" (Ukraine) haben die Errichtung des Kosaken-Denkmals unterstützt. Weitere Förderer waren die Österreichisch-Ukrainische Gesellschaft, der Ukrainische Briefmarken-Sammler-Verein in Österreich und die Österreichische Nationalbank. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004