Rieder: Finanzierung des Sozialbereichs gesichert

"Kein Sozialabbau in Wien"

Wien (OTS) - "Die Finanzierung des Sozialbereichs ist gesichert
und damit wird es in Wien keinen Sozialabbau geben", erklärte Wiens Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder am Freitag. Ungeachtet der in den letzten Jahren massiv gestiegenen Inanspruchnahme der Sozialleistungen werden die für das Jahr 2003 notwendigen Mittel, die über den Budgetvoranschlag hinausgehen, zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit den entsprechenden Möglichkeiten des Ressortbudgets inklusive einer Nachdotierung in der Höhe von rund 30 Mio. Euro stehen für den Sozialbereich die notwendigen Mittel für 2003 zur Verfügung.

Hintergrund der gestiegenen Ausgaben in diesem Bereich ist die Politik der Bundesregierung, die dazu geführt hat, dass es eine steigende Anzahl von Menschen gibt, die die sozialen Netze auf Landesebene in Anspruch nehmen müssen. Bei den zurzeit laufenden Budgetverhandlungen für das Jahr 2004 werden diese Entwicklungen berücksichtigt.****

ACHTUNG: Rückfragehinweis bei OTS 0024 ist falsch. Diese Aussendung beeinhaltet den richtigen Rückfragehinweis.
(Schluss) gaw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/:
Wolfgang Gatschnegg
Tel.: 4000/81 845
Handy: 0664/826 82 16
gaw@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002