"Wir wollen Lust aufs Museum machen"

Vor der "Langen Nacht der Museen" in Niederösterreich

St. Pölten (OTS) - Mehr als 70 Museen in Niederösterreich, darunter zum ersten Mal auch das neue Nö Landesmuseum in St. Pölten, öffnen am Samstag, 20. September, auf Initiative des ORF von 18 bis 1 Uhr früh die Tore für alle interessierten Besucher.

ORF Niederösterreich-Landesdirektor Norbert Gollinger anläßlich der Präsentation der Aktivitäten in Niederösterreich am Donnerstag nachmittag: "Wir wollen Lust aufs Museum machen - und mithelfen zu zeigen, welch spannende Kultur in diesen Häusern erlebt werden kann". Ziel sei es, "Menschen zu animieren, sich mit Kunst und Kultur auseinanderzusetzen - und etwas mitzunehmen, ein Stück reicher nach Hause zu gehen".

"Niemand braucht Angst vor einem Museumsbesuch zu haben", ergänzte dazu Landesmuseums-Direktor Mag. Carl Aigner. Er sieht in den vielen Veranstaltungen am 20. September vor allem auch "die Chance, nachdrücklich zu vermitteln, welche Bedeutung Museumsarbeit hat - das Sammeln, das Bewahren, das Aufarbeiten von Kunstwerken." Erst damit sei die Präsentation vieler "wunderbarer Ausstellungen" möglich.

Zwischen St. Pölten und Krems werden Shuttle-Busse Besucher in die jeweils andere Stadt und zu den zahlreichen Museums-Angeboten bringen. Darüber hinaus beteiligen sich weitere 53 regionale Museen in den Regionen Horn und Eggenburg, Tulln und Wagram, Wiener Neustadt, Waidhofen/Ybbs, Zwettl und Umgebung sowie Wien Umgebung. Ausführliche Programm- und Ticket-Informationen sind auch im Internet unter events.ORF.at abrufbar.

Der ORF Niederösterreich wird von der "Langen Nacht der Museen" in "Niederösterreich heute" in ORF 2 sowie im Rahmen von Kultursendungen von Radio NÖ und im Internet ausführlich berichten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Koch
ORF Landesstudio Niederösterreich
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001