VP-Korosec: Pittermann ist heillos überfordert

Ehemalige Volksanwältin fordert Pflegeanwalt!

Wien (VP-Klub): Pittermann hat sich mit ihren heutigen Aussagen wieder einmal selbst disqualifiziert", sagte die ehemalige Volksanwältin und Sozialsprecherin der ÖVP-Rathausfraktion, LAbg. Ingrid Korosec, in Reaktion auf die Aussagen der Gesundheitsstadträtin bei einer Pressekonferenz im Geriatriezentrum "Am Wienerwald".

Man könne sich des Eindrucks nicht verwehren, dass Pittermann keine Ahnung von den Vorgängen in ihrem Ressort hat. Planlos und uninformiert habe sie ihr Amt, das sie ja eigenen Angaben zu Folge 'gar nicht übernehmen wollte' ausgeübt. Nun starte sie ihren politischen Überlebenskampf mit Schuldzuweisungen und Ankündigungen.

"Die einzige Möglichkeit, wie man ein gegenseitiges Vertrauen zwischen den Geriatriezentren der Stadt Wien und der Wiener Bevölkerung wieder aufbauen kann, ist ein unabhängiger, weisungsfreier Pflegeanwalt analog zum Patientenanwalt. Dieser Pflegeanwalt muss natürlich umfassende Prüfkompetenzen haben und eine ausreichende Infrastruktur zur Verfügung gestellt bekommen. Speziell die Amtsverschwiegenheit und die Berichtspflicht, auch direkt an den Wiener Landtag, machen einen Pflegeanwalt unerlässlich. Alles, was uns Pittermann bisher präsentierte, sind zum wiederholten Male Beschwichtigungen. Alles, was uns Pittermann bisher präsentierte, gab und gibt es, zumindest auf dem Papier oder im Internet, bereits. Unabhängig davon, wer das Gesundheitsressort der Stadt Wien in Zukunft leiten wird, bleibt nur zu hoffen, dass diesen Ankündigungen endlich auch Taten folgen", forderte Korosec abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004