IP-Telefonie: Telefónica Deutschland GmbH bietet maßgeschneiderte Lösungen für kleine und mittlere Firmen

Gütersloh (OTS) - Mit voice:sdsl lassen sich Sprache und Daten kostengünstig über eine Breitband-SDSL-Verbindung übertragen - Bis zu 30 gleichzeitig zu nutzende Sprachkanäle bei frei skalierbaren Bandbreiten von 256 KBit/s bis 2,3 Mbit/s - Investition in die Zukunft durch reibungslosen Einstieg in die IP-Telefonie

Mit einem neuen Produktportfolio bietet die Telefónica Deutschland GmbH allen Geschäftskunden ab sofort attraktive Standardpakete für einen sanften Umstieg auf die IP-Telefonie an. Bereits kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können schon heute mit dem für sie maßgeschneiderten Angebot voice:sdsl ihre Kommunikationskosten für das Business von morgen um bis zu 60 Prozent reduzieren.

Mit voice:sdsl lassen sich Telefonate per Voice over IP (VoIP)-Technologie über das deutschlandweite IP-Backbone der Telefónica Deutschland GmbH führen; Filialen und Mitarbeiter im Home-Office inbegriffen. Ein sofortiger, kompletter Umstieg auf IP-basierte Telefonie ist dabei nicht erforderlich, eine vorhandene TK-Anlage und die dazu gehörenden Systemtelefone können eingebunden und weiterhin genutzt werden. Aber nur mit einer reinen VoIP-Lösung kann die unternehmensinterne Systemarchitektur deutlich schlanker und effizienter gestaltet werden. Und mit der Entscheidung für voice:sdsl sind bereits die Voraussetzungen geschaffen, diese Migration zu einer kompletten VoIP-Infrastruktur zu gegebener Zeit vornehmen zu können.

Für die Nutzung von voice:sdsl ist ein SDSL-Anschluss bei der Telefónica Deutschland GmbH erforderlich, der bundesweit nahezu flächendeckend verfügbar ist. Dieser wird dann eine auf die betrieblichen Anforderungen maßgeschneiderte Bandbreite von 256 KBit/s bis 2,3 MBit/s haben. Bis zu 30 Sprachkanäle können hier zusätzlich zu anderen Datendiensten genutzt werden. Über den SDSL-Breitband-Zugang werden die IP-Telefonie-Teilnehmer über das IP-basierte Sprachnetz der Telefónica Deutschland GmbH miteinander verbunden. Externe Verbindungen aus und in die Netze anderer Carrier, etwa in andere Fest- oder Mobilfunknetze, werden aus dem Sprachnetz der Telefónica Deutschland GmbH über leistungsfähige Gateways realisiert.

Selbstverständlich kann bei einem Einsatz von voice:sdsl eine bereits vorhandene Rufnummer "mitgenommen", also portiert werden. Neben den gewohnten Funktionen der ISDN-Telefonie können dann auch die weiter gehenden Vorteile der IP-Telefonie im Rahmen der Computer-Telefonie-Integration (CTI) genutzt werden. Etwa ein Unified Messaging Service, mit dem Sprache oder Daten, Anrufe, Faxe, Mails, egal aus welcher Quelle sogar mit einem kostengünstigen Standard-PC empfangen und weiter verarbeitet werden können. Tilo Schmidt, Product Manager Voice Services bei der Telefónica Deutschland GmbH ist sich sicher: "Auch für kleinere und mittlere Unternehmen lohnt sich schon heute der Einstieg in die IP-Telefonie. Als größter, unabhängiger IP-Carrier kann die Telefónica Deutschland GmbH als Hosting- und Housing-Anbieter hier sogar einen Full-Service bieten und somit neben den Telefonkosten auch die Netzwerkkosten dramatisch reduzieren helfen."

Im Bundle mit voice:sdsl erhält man zugleich auch den Breitband-Internetzugang access:sdsl. Die SDSL-Verbindung dient so auch als idealer Internet-Zugang für das Unternehmen, auf Wunsch inklusive des eigenen Domain-Namens sowie POP 3 Mail-Adressen.

Weitere Infos im Internet über www.telefonica.de/produkte/voice_services.html

Telefónica Deutschland GmbH

Telefónica Deutschland GmbH gehört zur Telefónica-Gruppe, einem der größten global agierenden Telekommunikationskonzerne. Telefónica in Deutschland konzentriert sich ausschließlich auf Geschäftskunden und stellt sowohl mittelständischen als auch Großunternehmen seine Full- Service-Internetdienstleistungen zur Verfügung. Deutschlands größter unabhängiger IP-Carrier vermittelt monatlich das höchste Onlineminutenvolumen und verfügt über die deutschlandweit zweitgrößte Netzinfrastruktur mit 35.000 km Backbone und 270 Einwahlknoten. Das Unternehmen - entstanden aus dem Zusammenschluss der Telefónica-Töchter mediaWays und HighwayOne - ist wichtigster Hostingpartner der Mediensites von z.B. RTL, SPIEGEL und Focus. Das Leistungsspektrum umfasst neben den schmal- und breitbandigen Internetzugängen vor allem die auf IP- oder der MPLS-Technologie basierenden Virtual Private Networks (VPNs), integrierte Sprach- und Datenlösungen, Mehrwertdienste wie Voice over IP sowie die klassischen Outsourcing-Dienste wie Hosting, Housing und Application Hosting.

Als führender Anbieter von integrierten Kommunikationslösungen für Geschäftskunden steht das Unternehmen für hohe Flexibilität und Qualität. Möglich wird dies durch den eigenen IP-Backbone, das Network Control Center mit echtem 24/7 Betrieb, die bundesweit aufgestellte ServiceGroup sowie die Telefónica Großrechenzentren, u. a. in Gütersloh, Frankfurt und München. Von 20 Standorten deutschlandweit wird die persönliche Kundenbetreuung garantiert. Zu den Kundenreferenzen zählen 30 der größten deutschen Onlinedienste, darunter AOL. Weiterhin betreut Telefónica in Deutschland verschiedene große deutsche Serverfarmen sowie Firmennetze von internationalen Konzernen wie der Bertelsmann AG. Weitere Kunden sind Bank of China, Toyota, Adecco, BMG, Gruner+Jahr, WalterBau und Xerox.

Infos zum Unternehmen: www.telefonica.de Bildmaterial auf Nachfrage im Digitalformat über presse@telefonica.de

ots Originaltext: Telefónica Deutschland GmbH

Rückfragen & Kontakt:

ad publica Public Relations GmbH
Henning Klawiter
Lilienstraße 11
D-20095 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 317 66-314
Fax: +49 (0)40 317 66-301
henning.klawiter@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Telefónica Deutschland GmbH
Claudia Burkhardt, Manager Public Relations
Hülshorstweg 30D-33415 Verl
IP-Phone: +49 (0)40-22 61 90 05
+49 (0)52 46-80 17 09
Mobil: +49 (0)170-852 99 32
IP-Fax: +49 (0)52 46-80 27 09
presse@telefonica.de
http://www.telefnica.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006