Grüne: Erschüttert über Ermordung der schwedischen Außenministerin Anna Lindh

Lunacek: Verlust nicht nur für Schweden, sondern für Europa

Wien (OTS) Schwer erschüttert über die Ermordung der schwedischen Außenministerin Anna Lindh, zeigt sich Ulrike Lunacek, außenpolitische Sprecherin der Grünen. Lindh sei weltweit eine der wenigen Frauen gewesen, die sich in der Außenpolitik durchsetzen konnte und sich einen Namen gemacht habe. Lindh stand für eine klare und offene Politik, der die Verantwortung für eine friedliche und nachhaltige Entwicklung auf dem gesamten Globus wichtig war. Während der schwedischen EU-Präsidentschaft stellte sie gemeinsam mit Premierminister Persson die Themen EU-Erweiterung, Entwicklung und Ökologie in den Mittelpunkt. "Ihr Tod ist damit nicht nur ein Verlust für Schweden, sondern auch für Europa", so Lunacek.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Reinhard Pickl-Herk
Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001