ORF-Informationsdirektor Draxler zu Haider-Kritik an "Eco"

Wien (OTS) - Zu der in einer gestrigen Aussendung des Kärntner Landespressedienstes (OTS 347) geäußerten Kritik von Landeshauptmann Dr. Jörg Haider an einem Beitrag in der Sendung "Eco" über die Wörther-See-Region, stellt ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler fest:

"Über die Wörther-See-Region ist keinesfalls 'negativ berichtet' worden. Im Gegenteil. Der 'Eco'-Beitrag hat etwa das neue Luxushotel Aenea gewürdigt und ausführlich über den geplanten Um- und Ausbau des Schlosshotels in Velden berichtet. Dass 'Eco' dabei auch über Bauruinen am Wörther See (Schloss Reifnitz) berichtet hat, ist die journalistische Konsequenz entsprechender Berichte in lokalen Printmedien. Dem Bericht zu Grunde liegen außerdem ausführliche Gespräche mit dem renommierten Villacher Tourismusberater Dr. Manfred Kohl, der dabei auch mehrmals zu Wort gekommen ist. Unabhängig davon ist anzumerken, dass die Wörther-See-Region immer wieder Mittelpunkt ausführlicher ORF-Berichterstattung bzw. Veranstaltungsort von ORF-Events ist, wie zuletzt bei der 'Starnacht am Wörthersee' oder beim Beach-Volleyball-Grand-Slam-Turnier in Klagenfurt."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009