NEWS: Dreifach-Mörder Günther Lorenz bald frei?

Wien (OTS) - Der 1984 zu 20 Jahren Haft verurteilte
Dreifach-Mörder Günther Lorenz soll demnächst frei kommen, berichtet NEWS in seiner morgen erscheinenden neuen Ausgabe. Zwei psychologische Gutachten sprechen sich für eine Entlassung aus. Dazu kommt: Lorenz wurde bereits von seinem ehemaligen Anwalt ein Job in dessen Kanzlei angeboten.

Im NEWS-Exklusiv-Interview sagt Lorenz wörtlich: "Ich will endlich frei sein und ein neues Leben beginnen. Der Mann von dmals, der bin ich längst nicht mehr..!"

1983 sorgte der Fall des damals 18jährigen Günther Lorenz in Österreich für Schlagzeilen: Nach dem Mord an seinem Freund, dem er auch den Kopf abschnitt, erschoss Lorenz eine Freundin und deren Mutter.
- Der renommierte Gerichtsgutachter Heinz Pfolz bescheinigt dem "Patienten", dass sein Aggressionspotential um ein Vielfaches niedriger geworden ist. "So niedrig", erklärt Pfolz, "dass eine Entlassung durchaus in Betracht gezogen werden könnte." Durch die soziologischen und psychologischen Massnahmen in der Haftanstalt Mittersteig wären nämlich mittlerweile Günter Lorenzs Persönlichkeitsstörungen offenbar beseitigt.
- Auch Gutachterin Sigrun Rossmanith stellt Lorenz ein grundsätzlich recht positives Urteil aus: Freigänge sollten ihm gewährt werden, und sollte Günter Lorenz ausserhalb der Gefängnismauern "unauffällig agieren", dann wäre eine (bedingte) Entlassung "wahrscheinlich angebracht".

Für die "Zeit danach" ist jedenfalls längst vorgesorgt: Sein Anwalt Gunther Gahleitner will Günter Lorenz als fix angestellten Kanzleihelfer engagieren.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0007