Termin: Gründungsmeeting des Europäischen Kompetenzzentrums Wasser

Wien (Rotes Kreuz) - Naturkatastrophen lassen sich nicht vorhersagen. Ihre Auswirkungen schon.
Zumindest dann, wenn jahrzehntelange praktische Erfahrung in der Katastrophenhilfe mit wissenschaftlichen Erkenntnissen vernetzt wird.

Wasser ist aber auch eine lebenswichtige Ressource, deren Schutz auch die Vereinten Nationen mit dem Internationalen Jahr des Süßwassers 2003 einfordern.
Deshalb gründet das Österreichische Rote Kreuz das Europäische Kompetenzzentrum Wasser und lädt zu einer Pressekonferenz:

Montag, 15. September 2003 an Bord der MS Vienna; Schwedenplatz, Abgang zu den DDSG-Schiffen an der Marienbrücke 19.30 -20.30 Pressekonferenz anlässlich der Gründung des

Europäischen Kompetenzzentrums Wasser (ECCW)
Gesprächspartner:
- Dr. Wolfgang Kopetzky, Generalsekretär Österreichisches Rotes Kreuz - Mag. Gerry Foitik, Leiter der ÖRK-Katastrophenhilfe
- DI Peter Kaiser, Wasserspezialist und Initiator des ECCW
- Wolfgang Stöckl, Wasserspezialist der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften

ab ca. 20.45 Donau-Cruise auf der MS Vienna; Come Together mit Wasserexperten

Das Europäische Kompetenzzentrum Wasser verbindet das Know-how der Wasserexperten aus den Rotkreuz-Gesellschaften in ganz Europa. Die europaweit gesammelten Erfahrungen aus der Katastrophenhilfe wie dem Hochwassereinsatz im August 2002 fließen in ein grenzüberschreitendes Flood-Management. Die Verbindung mit Katastrophen-Szenarien wie sie die Wissenschaft entwickelt, macht die Auswirkungen von Unwettern, Dauerregen und Überschwemmungen vorhersehbar.

Auch in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit hat das Rote Kreuz Expertise im Bereich Wasser erworben. Die aus weltweiten Wasserprojekten gefilterten technischen, ausbildnerischen und kulturellen Erfahrungen werden in den Lehrplan einer mobilen "field school" eingehen, die dann Rotkreuz-Delegierte an allen Orten der Welt ausbildet.

Wir ersuchen um Anmeldung unter 01/58900-152 oder service@redcross.or.at
Weitere Informationen im Internet: http://www.water.or.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK - Pressestelle
Mag. Gabriela Hartig
Tel.: 01/589 00-155
Mobil: 0664/823 48 10
hartig@redcross.or.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001