Im Schnitt mehr als 450.000 Zuseher bei den ORF-"Sommenrgesprächen 2003"

Wien (OTS) - Das gestrige "Sommergespräch" mit Dr. Wolfgang Schüssel sahen 461.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (Reichweite: 6,8 Prozent, nationaler Marktanteil: 19 Prozent). Eine entsprechend positive Bilanz der ORF-"Sommergespräche 2003" mit Chefredakteur Werner Mück zieht ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler: "Mit durchschnittlich knapp einer halben Million Zusehern ist auch heuer eine positive Bilanz zu ziehen. Die Gleichmäßigkeit der Reichweiten aller vier 'Sommergespräche' zeigt, dass die Terminfestlegung für alle Parteien gleich fair war." Im Schnitt sahen 452.000 Zuseher die Politikerinterviews, das entspricht einer Reichweite von 6,7 Prozent bei einem nationalen Marktanteil von 20 Prozent. Insgesamt sahen 1,97 Millionen Zuschauer zumindest eines der "Sommergespräche".

Das "Sommergespräch" mit Univ.-Prof. Dr. Alexander Van der Bellen am Dienstag, dem 19. August 2003, verfolgten 412.000 Zuseher (Reichweite: 6,1 Prozent, nationaler Marktanteil: 20 Prozent). Jenes mit Dr. Alfred Gusenbauer am 26. August sahen 493.000 Österreicher (Reichweite: 7,3 Prozent, nationaler Marktanteil: 22 Prozent). Das Gespräch mit Mag. Herbert Haupt am 2. September verfolgten 444.000 Zuseher (Reichweite: 6,5 Prozent, nationaler Marktanteil: 19 Prozent).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005