Michalitsch: 109.000 Euro für Denkmalpflegeprojekt in Herzogenburg

Barocker Prälatengarten beim Stift wird wiederhergestellt

St. Pölten (NÖI) - Das Stift Herzogenburg ist derzeit das Ziel umfangreicher Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten. Mit einer nun beschlossenen Förderung von 109.000 Euro unterstützt das Land Niederösterreich ein weiteres Projekt im Rahmen der Renovierungsmaßnahmen. So soll der barocke Prälatengarten, der sich unmittelbar vor der bereits sanierten Ostfassade des Stiftes befindet, wiederhergestellt werden. Damit wird eine weitere Attraktion in der Region geschaffen, die Gäste aus Nah und Fern zum Besuch motiviert, freut sich LAbg. Martin Michalitsch.****

Grundlage für die Wiederherstellung des Gartens sind neben alten Ansichten des Gartens, die Untersuchungen von Experten der Denkmalpflege. Das Projekt wird mit den notwendigen Infrastrukturmaßnahmen und der Schaffung eines Brunnens samt Brunnenskulptur rund 450.000 Euro kosten, so Michalitsch.

Die NÖ Kulturlandschaft mit ihren Baudenkmälern, aber auch den beliebter werdenden Schaugärten, machen den Tourismus zu einem immer wichtiger werdenden Wirtschaftszweig. Dafür ist es auch notwendig, die historischen Juwele zu sichern und sie damit auch für die kommenden Generationen zu erhalten, stellt VP-Abgeordneter Michalitsch klar.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001