VP-Klucsarits: "Friendly fire" von der Grünen-Chef Chorherr im Biogasanlagen-Streit!

Endgültiges Scheitern der rot-grünen "Projektkoalition" in Wien offenkundig!

Wien (VP-Klub): "Mit großer Verwunderung nehmen wir die Angriffe des grünen Klubobmanns Chorherr gegen sein eigenes rot-grünes Projekt, der Errichtung einer Biogasanlage für Wien, zur Kenntnis." Mit diesem Worten reagierte der Umweltsprecher der ÖVP Wien LAbg. Rudolf Klucsarits auf die Aussage Chorherrs, wonach die vorgesehene Biogasanlage den Ruf dieser Technologie schädigen werde.****

Die Anhänger einer rot-grünen Partnerschaft in beiden Parteien hatten nach dem SPÖ-Wahlsieg eine Teilkoalition ausgemacht, in deren Rahmen 23 gemeinsame "Projekte" beschlossen wurden. Eines der zentralen Projekte war die Errichtung einer Biogasanlage, die jetzt im Kreuzfeuer der Kritik der Grünen steht. "Dieser Eklat dokumentiert eindrucksvoll das Scheitern der rot-grünen Teilkoalition. Jetzt wo es um die Errichtung einer Biogasanlage geht, streiten die beiden Koalitionspartner um technische Detailfragen", so Klucsarits weiter. Dabei habe sich das Koalitionsabkommen schon bisher als wenig tragfähig und erfolgreich erwiesen. Außer der verunglückten Einführung der Viennabikes und der Schaffung eines Radweges auf der 2er-Linie, wegen dem Parkanlagen verkleinert werden mussten, ist von diesen Projekten bis dato so gut wie nichts umgesetzt. "Es blieb bei Luftblasen und reinen Ankündigungen", kritisiert der ÖVP-Umweltsprecher. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001