AK: am 30. September endet Antragsfrist für Arbeitnehmerförderung

Klagenfurt(AK) - Die Arbeiterkammer Kärnten macht alle ArbeitnehmerInnen darauf aufmerksam, dass am 30. September 2003 die Antragsfrist für alle Unterstützungen aus Mitteln der Arbeitnehmerförderung des Landes Kärnten endet. Der Antragschluss gilt für alle Förderungen, die rückwirkend für das Jahr 2002 eingebracht werden.
Das Geld für die Arbeitnehmerförderung wird vom Land Kärnten zur Verfügung gestellt und von der Arbeiterkammer gemäß den Bestimmungen des Arbeitnehmerförderungsgesetzes verwaltet und ausbezahlt. Anträge auf Fahrtkostenzuschuss, Mautkostenersatz, Fahrtkostenersatz für Lehrlinge (auch für Berufswettbewerbe) und berufstätige Abendschüler sowie Förderungen aus dem Bildungsscheck für das Jahr 2002 können noch bis 30. September bei der Arbeiterkammer in Klagenfurt oder in einer der AK-Bezirksstellen eingebracht werden.
Antragsformulare und nähere Auskünfte über die Förderungsrichtlinien erhalten Interessierte in der AK Kärnten, Bahnhofplatz 3, 9021 Klagenfurt, Telefon (0463) 5870-267, E-Mail:
anf@akktn.at und in den AK-Bezirksstellen. Die Antragsformulare und die detaillierten Richtlinien stehen außerdem auf der Website der AK unter www.akktn.at zum Download zur Verfügung.****

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Kärnten
Kommunikation
Mag. Christa Maurer
Tel.: 0463/5870-238
Fax: 0463/5870-236
c.maurer@akktn.at
http://www.akktn.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKK0001