Brigittenau: Malereien für Kinder in Not

Donnerstag: BV Lacina eröffnet Verkaufsausstellung

Wien (OTS) - Der Bezirksvorsteher des 20. Bezirkes, Karl Lacina, nimmt am Donnerstag, 4. September, um 19 Uhr, im Amtshaus in Wien 20., Brigittaplatz 10 (im 2. Stock), die Eröffnung einer Ausstellung vor, bei der Malereien behinderter Menschen zum Kauf angeboten werden. Überwiegend stammen die Kunstwerke von Kindern. Im Rahmen der Aktion "Ganz Österreich malt" fertigen Behinderte im Laufe mehrerer Monate (April bis Dezember) rund 6.800 Bilder an. Die Menschen mit besonderen Bedürfnissen wollen mit dem Erlös für ihre Gemälde bedürftige Kinder unterstützen. Das Projekt "Ganz Österreich malt" organisieren private Veranstalter. Der Ertrag aus dem Bilderverkauf geht an den Verein "Die Möwe" sowie den Verein "Licht ins Dunkel" und wird zum Wohle von Kindern in Not verwendet. Der Eintritt zur Verkaufsausstellung im Amtshaus Brigittaplatz ist kostenlos.

Die Gemälde der Behinderten werden im Zuge der Aktion "Ganz Österreich malt" bei ca. 170 Bilderschauen in ganz Österreich verkauft. Erwerber dieser Werke würdigen das kreative Schaffen behinderter Künstler und leisten zugleich einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung von Kindern in Not. Bezirksvorsteher Lacina fördert daher gerne das mildtätige Projekt und hofft auf einen regen Besucherzustrom. Gerade im "Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderung" sollten sich viele großherzige Käufer im Amtshaus auf dem Brigittaplatz einfinden. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004