Stephanie Graf: Ambrozy fordert Entschuldigung von Brosz und Schweitzer

Dopingtest bestätigt: Graf ist absolut clean

Klagenfurt (SP-KTN) - Auch die zweite Doping-Probe von Stephanie Graf ist negativ. "Zwei verschiedene, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannte Kontrollinstanzen haben den Beweis erbracht, dass etwaige, im Zuge der positiven A-Probe von Hallen-Vizeeuropameister Elmar Lichtenegger gegen die Kärntnerin Stephanie Graf erhobene Unterstellungen bzw. Vorwürfe von FPÖ und Grünen jeder Grundlage entbehren. "Wenn Grosz und Schweitzer Charakter haben, dann wissen sie, dass eine Entschuldigung bei Stephanie Graf fällig ist", sagte der Vorsitzende der SPÖ-Kärnten, LHStv. Peter Ambrozy am Freitag.

"Stephanie Graf hat sich trotz Tumoroperation und verschiedener Rückschläge der Republik Österreich als sportliche Diplomatin immer wieder würdig erwiesen und sich ihren Stellenwert als Idol für viele ÖsterreicherInnen und insbesondere KärntnerInnen mit enormen Fleiß und hartem Training verdient. Was sie nicht verdient hat sind die Aussagen der letzen Tage, die sie schwer erschüttert haben. Egal ob Sportstaatssekretär oder Sportsprecher im Parlament, Aussagen wie die gegen Stephanie können nicht zurückgenommen werden, aber das Mindeste was politische Repräsentanten tun könnten, ist sich zu entschuldigen", schloss Ambrozy. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressestelle
Tel.: 0463-577 88 76
Fax.:0463-577 88 86
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004