Unterrieder: Schönfärberei Haiders bei Strompreisen zu verurteilen

Strompreise sind in Kärnten seit Haider an der Macht ist gestiegen nicht gefallen

Klagenfurt (SP-KTN) "Für wie dumm hält LH Haider die Bevölkerung

eigentlich", fragt SP-Klubchef Adam Unterrieder anlässlich der jüngsten Aussendung des LPD zum Thema Strompreis. "Glaubt Haider wirklich es würde reichen immer wieder in Pressekonferenzen und Aussendungen zu behaupten, der Strom wäre billiger geworden, um der Bevölkerung dies glauben zu machen", fragt Unterrieder. "Seit Haider in Kärnten an der Macht ist, hat sich die wirtschaftliche Situation in Kärnten nachweislich verschlechtert. Konkret sind Mieten, Strompreis und Steuern gestiegen statt gesunken, ebenso die Arbeitslosigkeit: Bei der Kaufkraft ist Kärnten sogar hinter Prag und Bratislava zurück gefallen", betont Unterrieder.

Es sei eben keine Politik der Bevölkerung Sand in die Augen zu streuen und zu behaupten alles sei besser und billiger, wenn dem nicht so ist. "Jeder Kärntner, kann die Aussagen von LH Haider leicht überprüfen, wenn er die Stromrechnung in die Hand nimmt, von einer Verbilligung ist da keine Spur zu sehen", so Unterrieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressestelle
Tel.: 0463-577 88 76
Fax.:0463-577 88 86
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002