Haigermoser: Recht auf Elternteilzeit für Betriebe nicht zumutbar

Politik ist aufgefordert, ausreichend Kinderbetreuungseinrichtungen zu schaffen

Salzburg (OTS) - Als für die Betriebe nicht mehr zumutbar bezeichnet der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Helmut Haigermoser, die jüngste ÖVP-Forderung nach einem Recht auf Elternteilzeit. "Nach Einführung von Abfertigung Neu und Familienhospizkarenz darf es jetzt keine weiteren Belastungen für die Wirtschaft geben. Das können sich die Unternehmen nicht mehr leisten."

Vor allem im Hinblick auf die EU-Osterweiterung würde das Recht auf Teilzeit eine Schwächung des Wirtschaftsstandortes bedeuten und einen weiteren Wettbewerbsnachteil gegenüber den Beitrittsländern mit sich bringen, in denen es keinerlei vergleichbare Arbeitnehmerrechte gebe.

Der Versuch, das Geburtenproblem auf den Rücken der Wirtschaft lösen zu wollen, sei jedenfalls der falsche Weg. Vielmehr sollten die verantwortlichen Politiker von Bund, Ländern und Gemeinden für eine ausreichende Versorgung von Kinderbetreuungseinrichtungen sorgen, appelliert Haigermoser.(schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RFW)
Landesgruppe Salzburg
5020 Salzburg, Franz-Josef-Strasse 12
office@rfw-sbg.at
Medienreferat/Cornelia Lemmerhofer
0664/103 80 62
lemmerhofer@rfw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001