UNGARN - noch 247 Tage bis zur EU !

Geheimtip der Woche: "Wein & Komödie" - 12. Budapester Internationales Weinfestival vom 7.-17. September 2003

Wien (OTS) - Unzählige hochrangige Feste und Festivals begleiten den Jahreslauf der ungarischen Hauptstadt, die sich längst als anerkanntes Festspielzentrum im Herzen Europas etabliert hat. Eines der launigsten und traditionsreichsten ist das Wein- & Sektfestival, das der jahrhundertealten ungarischen Winzerkultur Rechnung trägt.

Den Besuchern wird dabei nicht nur ein erstklassiges Geschmackserlebnis aus Küche und Keller geboten, sondern auch ein breitgefächertes Programm aus kulturellen Leckerbissen, Konzerten, Lesungen und Ausstellungen.

Das Festival beginnt am Eröffnungstag mit einem Gala-Abend mit gastronomischen Besonderheiten aus Budapests renommiertesten Restaurants und Weinen namhafter ungarischer Winzer, fein gewürzt mit darstellenden Szenen aus alter, auf Speis & Trank bezugnehmender Literatur zwischen den einzelnen Gängen.

Kennern und Interessenten bietet die "Wein-Universität" vom 8.-10. Sept. jeweils nachmittags im Rahmen einer Vorlesungsserie Gelegenheit mehr über die Zusammenhänge des Weines und der Gesundheit, sowie der richtigen Kombination mit kulinarischen Genüssen zu erfahren, natürlich mit praktischen Übungen. Neben den ungarischen Weinen werden dabei in diesem Jahr auch mediterrane Spezialitäten vorgestellt.

Mit derselben Eintrittskarte kann man auch die internationale Weinausstellung und -messe besuchen, die vom 11.-14. Sept. in der Budaer Burg stattfindet. Diese landesweit einzigartige Veranstaltung bietet Informationen, Genuß und Unterhaltung, eine Ausstellung der ungarischen Winzer und ihrer Weine, Degustationen, aber auch Konzerte und Tanzprogramme aus Klassik, Jazz und Volksmusik. Gastland ist Spanien mit der Region Andalusien, das ihre Weine, Gastronomie, Musik und Tänze präsentieren wird.

Der 13. und 14. Sept. steht im Zeichen des Weinlesefestes von Szentendre im Donauknie, knapp 20 km nördlich von Budapest. Das Künstler- und Museumsstädtchen bietet im Freilichtmuseum "Skanzen" unterhaltsame Programme rund um die Weinlese, mit Weintreten, Markt, Vogelscheuchen-Umzug und Gauklern. Ehrengast des Festes ist die historische Weinregion Eger (Erlau). Eine eigene "Weinbuslinie" bzw. ein "Weinschiff" bringt die Gäste von Budapest nach Szentendre. Die Bus- bzw. Schiffskarte ist gleichzeitig Eintrittskarte zum Fest, wer bereits eine Einrittskarte für die Weinmesse in Budapest hat, kann damit beide Veranstaltungsorte besuchen.

Wer lieber in Budapest bleiben möchte, kann sich auch hier an einem reichhaltigen Programm erfreuen. Am 13. Sept. startet um 11.00 Uhr am Vörösmarty Platz in der Pester Innenstadt der Weinlese-Aufmarsch mit einer Darbietung von Volkstänzen und -trachten, dann geht es über die Kettenbrücke auf den Burgberg bis zum Schloß. Mit im Umzug sind unter anderem Mitglieder des Ungarischen Weinordens in historischen Kostümen, Volkstanzgruppen, Käsemeister, sowie farbenprächtige Fuhrwerke der Winzer.

Höhepunkt des Festivals ist eine Weinversteigerung mit musealen Raritäten für Kenner und Sammler am 17. September. Ein Teil des Erlöses fließt dem Malteser Hilfsdienst für karitative Zwecke zu.

Informationen: Ungarische Stiftung für Weinreben und Weinkultur. H-1113 Budapest, Bartók Béla út 152. Tel.: 0036/1/2038507, Fax 0036/1/2040053, E-mail: winecult@interware.hu, Internet:
http://www.winefestival.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel.: (++43-1) 585 20 12-13
Fax: (++43-1) 585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu oder
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001