Wiener Grüne für Fortführung des "Kulturprojekts Afrikadorf"

Wien (OTS) - Anlässlich einer Fotoausstellung im "Afrika Kulturdorf" im Stadtpark haben sich am Donnerstag der Klubobmann der Wiener Grünen, Mag. Christoph Chorherr und die Grüne Stadträtin, Mag. Maria Vassilakou vor Pressevertretern für ein Weiterbestehen des Projekts ausgesprochen. Stadträtin Vassilakou forderte die Stadt Wien auf, das "Kulturprojekt Afrikadorf" zu subventionieren und einen geeigneten Standort anzubieten. Chorherr und der Afrikadorfinitiator Dr. Achmed Elgoni rechnen mit einer Summe von 15.000 EUR die nach Angaben der beiden notwendig wäre. Die Summe, so Chorherr, stehe in keinem Verhältnis zu dem kulturellen und sozialen Wert des Projektes. Die Wiener Grünen wollen, dass das Afrikadorf trotz der Ereignisse in den letzten Wochen weiterbesteht und der Bevölkerung nicht in diesem Licht in Erinnerung bleibt. Seit der Eröffnung am 28. Mai haben laut Projekt-Initiator rund 4.000 SchülerInnen das Afrikadorf besucht. Anfang September schließt das Afrikadorf seine Pforten.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ .
(Schluss) red/vo

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010