Bundeskanzler: Hesoun war Pionier der modernen Sozialpolitik

Wien (OTS) Tief betroffen zeigt sich Bundeskanzler Wolfgang Schüssel vom Ableben des ehemaligen Sozialministers Josef Hesoun: "Josef Hesoun war ein über die Parteigrenzen hinweg angesehener Politiker, der viel bewegt hat. Einige tiefgreifende Sozialreformen, von denen wir heute noch profitieren, wurden in seiner Amtszeit beschlossen", sagte Schüssel und verwies auf die Einführung des Pflegegeldes.

"Hesoun war aber auch ein gestandener Gewerkschafter mit Handschlagqualität, dem immer der Blick für das Ganze vor dem Einzelinteresse galt. Als einer, der viele Jahre als sein "Nachbar" im selben Regierungsgebäude mit ihm viele Verhandlungen geführt hat, habe ich ihn als lösungsorientierten Verhandler, aber auch als Freund und interessanten Gesprächspartner erlebt", so der Bundeskanzler.

"Mit seiner Fähigkeit, das Mögliche und Machbare einzuschätzen, aber auch auszureizen, war er als Sozialminister ein Pionier einer modernen Sozialpolitik. Sein Interesse an der Politik war auch nach seinem Ausscheiden aus den öffentlichen Ämtern ungebrochen. Er war mit Herz und Seele an der Entwicklung Österreichs interessiert und hat auch in der Pension den aktiven Politikern kritische und konstruktive Gedanken zu aktuellen Fragen zukommen lassen. Durch sein Ableben verliert Österreich einen großen Vertreter der Sozialpartnerschaft und einen gerne gesuchten und erfahrenen Gesprächspartner. Unser Beileid gilt seiner Frau und seiner Familie", würdigte Bundeskanzler Wolfgang Schüssel Josef Hesoun.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Heidemarie Glück
Tel.: (++43-1) 53115/2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001