RSO-Wien: Haide Tenner folgt Andrea Seebohm als Leiterin des Orchesters BILD

Wien (OTS) - Auf Vorschlag von ORF-Hörfunkdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer hat ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner Dr. Haide Tenner als Leiterin des Radio Symphonieorchesters Wien bestellt. Tenner tritt diese Funktion per 1. September 2003 an und folgt Dr. Andrea Seebohm, die in den Ruhestand tritt.

ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner: "Andrea Seebohm hat in den vergangenen 15 Jahren durch ihre professionelle Führung wesentlich zu den nationalen wie internationalen Erfolgen des RSO-Wien beigetragen. Dafür danke ich ihr im Namen des ORF sehr herzlich. Mit Haide Tenner übernimmt nun eine der profiliertesten Musikexpertinnen des ORF die Leitung des RSO-Wien. Ich wünsche ihr viel Erfolg für diese neue Aufgabe."

Neben ihrer neuen Funktion als Leiterin des Radio Symphonieorchesters Wien bleibt Tenner Ressortleiterin der "Redaktion Musik" von Österreich 1 sowie Koordinatorin des Gesamtangebotes an klassischer Musik in allen Bereichen des ORF. Durch die daraus entstehenden Synergien wird der Stellenwert des Orchesters im Programm gestärkt.

"Haide Tenner ist die ideale Nachfolgerin für Andrea Seebohm. Ich schätze ihre fachliche Kompetenz ebenso wie die Person Tenner als engagierte Mitarbeiterin, die bewiesen hat, dass sie über alle erforderlichen Qualitäten für die neue Aufgabe verfügt", so Hörfunkdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer. "Andrea Seebohm danke ich für ihr Engagement und ihre Professionalität. Ihre Leitung hat wesentlich dazu beigetragen, dass unser RSO-Wien ein - auch international - geschätztes und gefragtes Orchester ist."

"Ich bin glücklich, ein so erstklassiges Orchester leiten zu dürfen und habe viele Zukunftspläne. Die Zusammenführung vom RSO-Wien und dem Programm schafft Synergieeffekte und gegenseitige kreative Befruchtung. Diese neue Aufgabe ist aufregend und herausfordernd", freut sich Dr. Haide Tenner.

Dr. Andrea Seebohm über ihren Abschied vom RSO-Wien: "Ich wollte immer mit Musik zu tun haben und hatte das Glück, immer die Jobs ausführen zu dürfen, die ausschließlich mit Musik zu tun hatten und mir daher enorme Freude bereitet haben. Ich gehe mit ein bisschen Wehmut, aber auch mit Freude in den neuen Lebensabschnitt".

Haide Tenner wurde am 19. Oktober 1947 in Wien geboren. Nach der Matura studierte sie Musikwissenschaft, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und promovierte 1971. Außerdem absolvierte sie eine Gesangsausbildung und ein Klavierstudium. Seit 1972 ist Tenner Mitarbeiterin des ORF. Im Hörfunk stellte sie Musikprogramme zusammen und wechselte dann in die Unterhaltungsabteilung des Fernsehens. 1980 wurde sie mit dem Aufbau der ORF-Eigenpromotion betraut. Von 1983 bis 1994 gestaltete und präsentierte Tenner die Sendereihe "Nahaufnahme". 1984 wurde sie Hauptabteilungsleiterin der Abteilung "Film und Serien". Ab 1995 leitete sie das Ressort "Musik, Theater, Cineastik" in der Hauptabteilung "Kultur", 1999 wurde Tenner Hauptabteilungsleiterin der Fernseh-Kultur. Seit März 2003 ist Tenner Ressortleiterin der "Redaktion Musik" von Österreich 1 sowie Koordinatorin des Gesamtangebotes an klassischer Musik in allen Bereichen des ORF. Außerdem ist sie Vize-Präsidentin des Internationalen Musikzentrums (IMZ).(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001